Hilfe für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine
Europa fördert Frankenberg
Kitaplatz - Online
Wohnen in Frankenberg
Bibliothek - Online
Apotheken Notdienst

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 12:00 - 08:00 Uhr
So: 08:00 - 08:00 Uhr

Katharinen Apotheke
Baderberg 2
09669
Frankenberg/Sachsen
Telefon: 037206 - 3306
Veranstaltungen
- + Oktober 2022 [aktMonat=9] anzeigen
Oktober 2022
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
Stadtpark
Firmendatenbank Frankenberg/Sa.

Herzlich willkommen in der Garnisonsstadt Frankenberg/Sa.

16.09.2022 - Bundespreis Stadtgrün- Anerkennung für das Mühlbachtal

Die Umgestaltung des Mühlbachtals in ein neues, grünes „Wohnzimmer“ erhielt eine Anerkennung beim Bundespreis Stadtgrün. Am 14. September 2022 präsentierte das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen die Gewinner des Bundespreises Stadtgrün 2022. Die diesjährige Auslobung stand unter dem Motto „Klimaanpassung und Lebensqualität“.

Die Idee zur Bewerbung hatte das Landschaftsarchitekturbüro Weidinger Landschaftsarchitekten aus Berlin, welche im Rahmen der Landesgartenschau 2019 die Umgestaltung der Naturerlebnisräume Zschopauaue und Mühlbachtal konzipierten.

Bürgermeister Thomas Firmenich nahm die Auszeichnung gemeinsam mit Landschaftsarchitekt Jürgen Weidinger in Berlin entgegen. „Ich freue mich sehr über diese Anerkennung. Mit der Schaffung neuer Grünräume sorgen wir für mehr Lebensqualität in der Stadt. Dafür haben wir viel Zeit und Geld investiert. Das neu gestaltete „Wohnzimmer“ Mühlbachtal animiert die Bürger für Aktivitäten und Begegnung mit Stadtnatur. Es ist uns gelungen die Innenstadt nachhaltig zu beleben.“, betont Bürgermeister Thomas Firmenich.

Die Anerkennung ist mit 5.000 Euro dotiert. Des Weiteren erhielt die Stadt einen Ginko Baum, welcher im Mühlbachtal Platz finden soll.

Die Jury überzeugte an diesem Projekt das gelungene Nebeneinander von Klimaanpassungsmaßnahmen und Aufenthaltsqualität im innerstädtischen Raum. Hervorzuheben ist zudem die intensive Beteiligung unterschiedlicher Akteure wie Kleingartenverein, Schulen und Kirchen – und dies nicht nur im Rahmen der Planung und Umsetzung, sondern auch in Bezug auf die jetzige Nutzung und Bespielung der Fläche. Die Jury unterstreicht zudem die Vorbildfunktion dieses Projektes: Dass eine kleine Stadt ein Projekt in dieser Größenordnung umsetzten kann, soll Motivation für andere Städte dienen, es Frankenberg gleich zu tun.

Insgesamt gab es 85 Einreichungen, 20 Wettbewerbsbeiträge wurden nominiert, 5 erhielten eine Auszeichnung, 4 Beiträge eine Anerkennung. Die Preisverleihung fand im Rahmen des 15. Bundeskongresses Nationale Stadtentwicklungspolitik in Berlin statt.

 

Bild mit den Gewinnern: copyright Frank Nürnberger

 

Pressestelle
Stadt Frankenberg/Sa.

Bild von links: Landschaftsarchitektin Jana Hilger und Bürgermeister Thomas Firmenich.

Weitere Interessante Meldungen finden Sie auch in unseren anderen News Kategorien.