Apotheken Notdienst

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 12:00 - 08:00 Uhr
So: 08:00 - 08:00 Uhr

Löwen Apotheke
Markt 16
09669
Frankenberg/Sachsen
Telefon: 037206 - 2222
Veranstaltungen
- + Mai 2015 [aktMonat=4] anzeigen
Mai 2015
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Stadtpark
european energy award
Versorgungsträger

Hier zum Download eine Liste mit den aktuellen Versorgungsträgern des Stadtgebietes.

Herzlich willkommen in der 825-jährigen Stadt Frankenberg/Sa.

Fundhund
Dieser Hund wurde vor einigen Tagen im Ortsteil Altenhain gefunden. Die Vereinsmitglieder des Tierschutzvereines nahmen den Hund vorübergehend liebevoll auf.
Leider hat sich der Besitzer bis heute nicht gemeldet und so musste er ins Tierheim gebracht werden.
Öffentliche Bekanntmachung
Ortsübliche Bekanntmachung zur Auslegung des Jahresabschlusses 2013
des Eigenbetriebes "Bildung, Kultur und Sport der Stadt Frankenberg/Sa."

Die Betriebsleitung gibt bekannt, dass gemäß § 34 der Sächsischen Eigenbetriebsverordnung (SächsEigBVO) in der Fassung vom 16.12.2013 der Jahresabschluss mit Lagebericht des Jahres 2013 öffentlich ausliegt.
Bestandsvermessung im Mühlbachtal
In Vorbereitung der Planung der Landesgartenschau 2019 wird eine umfangreiche Bestandsvermessung im Mühlbachtal zwischen dem Stadtpark und dem Baderberg 11, im Bereich der Zschopauaue zwischen der Äußeren Chemnitzer Straße Nr. 12 und der Brücke der BAB A4 über die Zschopau durchgeführt werden.
Sanierung des Schilfteichs in Frankenberg/Sa.
Das Hochwasser 2013 hat am Schilfteich erhebliche Spuren hinterlassen. Für die Sanierung wurden durch die Bundesregierung Deutschland und den Freistaat Sachsen im Wideraufbauplan der Hochwasserschadensbeseitigung 2013 Fördermittel in Aussicht gestellt.
Auszubildende(r) im Beruf Verwaltungsfachangestellte(r)
Die Stadt Frankenberg/Sa. stellt zum 01. September 2015
eine(n) Auszubildende(n) im Beruf Verwaltungsfachangestellte(n) ein.
Frankenberger Naturdenkmal – Die Eiche an der Bauwiese
Diese Eiche ist mit ihrem außergewöhnlichen Stammumfang die Dickste im Landkreis Mittelsachsen.
Außerdem ist sie mit einem geschätzten Alter von ca. 270 Jahren ein Naturdenkmal.
Fußballcamp mit Peter Ducke
In diesem Jahr gibt es bereits die 10. Ausgabe des Frankenberger „Fußballcamp mit Peter Ducke“. Gemeinsam mit dem SV Barkas Frankenberg e.V. und dem einstigen DDR-Nationalspieler Peter Ducke organisiert der Eigenbetrieb Bildung, Kultur und Sport (BKS) zwei Camps im Stadion „Jahnkampfbahn“.
Camp 1 vom 13.07.2015 bis 17.07.2015
Camp 2 vom 20.07.2015 bis 24.07.2015
Hinweise an alle Hundehalterinnen und Hundehalter
„Er tut nix, er will doch nur spielen“ – diese Äußerung kann nicht hingenommen werden, da wiederholt bei der Stadt Anzeigen eingehen, die gerichtet sind an Tierhalter und ihre Hunde. So wurden Passanten z.B. im Friedenspark, im Volkspark oder im Neubaugebiet an der Mühlbacher Straße von freilaufenden Hunden belästigt oder sogar gebissen. Wir weisen nochmals alle Tierhalter darauf hin, dass Tiere so zu halten oder zu beaufsichtigen sind, dass Menschen, Tiere oder auch Sachen nicht belästigt oder gefährdet werden. Ein Tierhalter hat dafür Sorge zu tragen, dass sein Tier im öffentlichen Verkehrsraum nicht ohne eine geeignete Aufsichtsperson frei herumläuft. (Polizeiverordnung der Stadt Frankenberg/Sa.)
SPRACHHELFER GESUCHT!
Die Stadt Frankenberg/Sa. sucht zur Unterstützung bei der Integration von Asylbewerbern sowie bei der Belebung der Willkommenskultur der Stadt Sprachhelfer, die den ankommenden Personen verschiedener Herkunft helfen, sich in Deutschland mithilfe von Sprachkenntnissen zu orientieren und zu integrieren.
Ab 4. Mai 2015 in der Stadtinformation Frankenberg: Neue VMS-Infosäule
In der Bürgerinformation im Rathaus von Frankenberg können (potenzielle) Fahrgäste und interessierte Bürger ab dem 4. Mai 2015 verschiedene Informationen rund um Bus & Bahn direkt an der VMS-Infosäule erhalten.

Kanalinstandhaltung Auf dem Ahorn in Frankenberg
In Abstimmung mit der Stadt Frankenberg beabsichtigt der ZWA den vorhandenen Mischwasserkanal Auf dem Ahorn, zwischen Max-Kästner-Straße und Äußere Freiberger Straße (S203), zu sanieren.
Asylunterkunft in Frankenberg - erste Wohnungen sind bezugsfertig
Zur jüngsten Sitzung der Koordinierungsgruppe „Asyl und Migration“ trafen sich wieder Vertreter der Stadt mit den beteiligten Vereinen, Verbänden sowie der Polizei und der Betreibergesellschaft GSQ.
„Mitte der kommenden Woche beginnen wir mit dem schrittweisen Bezug der Immobilie“ informierte Jürgen Landgraf die anwesenden Mitglieder. Die erste und dritte Etage des Wohngebäudes ist bereits fertig möbliert. Ende der Woche folgt dann auch die zweite Etage mit der Fertigstellung.
Frankenberger spenden ans Soldatenhilfswerk
Geld aus Adventskonzert der Panzergrenadierbrigade 37 übergeben

Frankenberg/Bonn. Eine Geldspende in Höhe von 800 Euro übergab der Vorstand des Vereins "Support german troops" am 18. März 2015 in Bonn an Vertreter des Soldatenhilfswerks. Der Betrag stammt aus den Spenden zum 20. Adventskonzert der Panzergrenadierbrigade 37 "Freistaat Sachsen" im Dezember vergangenen Jahres.
Zweiter Parkplatz für Elektroautos eingerichtet.
Am 10.03.2015 wurde in der Schloßstraße ein zweiter Parkplatz für Elektroautos eingerichtet. Neben der schon vorhandenen Parkmöglichkeit, ist es jetzt möglich 2 Fahrzeuge gleichzeitig an die Ladestation anzuschließen.
Bürgermeister und Vorsitzender des Frankenberger Imkervereins unterzeichnen Kooperationsvereinbarung
Am Samstag, den 7. März fand im Stadtpark der Sächsische Imkertag statt. Ein Thema dieser Zusammenkunft war, das Sterben vieler Bienenvölker. Die Stadt möchte die Arbeit der Imker unterstützen. In einer Kooperationsvereinbarung zwischen der Stadt Frankenberg/Sa und dem Imkerverein Frankenberg/Sa. wurde festgelegt, dass im Stadtgebiet Flächen als sogenannte Blühfläche zur Verfügung gestellt werden, die eine mehrjährige Blühfolge haben.
Bürgermeister gratuliert zur Eröffnung des neuen Kulturzentrums der polnischen Partnerstadt Strzelin
In der polnischen Partnerstadt Strzelin wurde am 7. März ein neues Kulturzentrum eröffnet. Der Bürgermeister Herr Firmenich nahm mit einer Delegation aus Vertretern des Stadtrates und Vereinen an der Eröffnungsveranstaltung teil. Er überbrachte der Bürgermeisterin von Strzelin Frau Dorota Pawnuk viele Grüße aus dem sächsischen Frankenberg und gratulierte zur neuen Kulturstätte.
Erschließungsplanung Industriegebiet
Die Erschließungsplanung des Erschließungsträgers Stadt Frankenberg zum Straßenbauvorhaben „B169-Ausbau östlich Frankenberg (Roter Berg)“ ermöglichte eine zusätzliche Anbindung des Industriegebietes an die Bundesstraße. Die Planung umfasste den Ausbau der B 169 im Abschnitt zwischen Einmündung der Badstraße in Frankenberg und der Einmündung des Sachsenburger Weges im Ortsteil Dittersbach.
Deutsche Telekom plant Ausbau der Mobilfunkinfrastruktur
Die Deutsche Telekom plant derzeit die Mobilfunkinfrastruktur im Stadtgebiet sowie den Ortsteilen weiter auszubauen und zu verbessern, um damit der Wirtschaft und der Bevölkerung eine hochwertige Kommunikationsinfrastruktur bereitzustellen. Durch den Erwerb von zusätzlichen Frequenzen kann mit der Technologie „Long Term Evolution“ (LTE) das Mobilfunknetz konsequent weiterentwickelt werden. Somit ist es möglich der stetig wachsenden Nachfrage der Deutschen Telekom Kunden nach mobilen Internet nachzukommen.
Weiterhin finanzielle und psychosoziale Unterstützung für Hochwasserbetroffene
Nach wie vor können die Betroffenen des Hochwassers 2013 die Möglichkeit nutzen, einen Antrag auf Aufbauhilfe beim Malteser Hilfsdienst e. V. zu stellen. Diese finanzielle Hilfe können private Haushalte sowohl für Inventar oder den persönlichen Bedarf als auch für Gebäudeschäden nutzen. Das zinslose Überbrückungsdarlehen geht sofort in eine Schenkung an die Betroffenen über, wenn Sie uns Ihre Original-Rechnungen vorlegen. Informationen zur Hochwasserhilfe sowie den Antrag finden Sie unter www.malteser-dresden.de. Den Antrag können Sie downloaden, ausfüllen und an den Malteser Hilfsdienst e. V., Hochwasserhilfe, Leipziger Str. 33, 01097 Dresden senden. Oder rufen Sie uns unter 0351 4355522 an und wir senden Ihnen den Antrag zu.
Automatisches Messsystem der BNetzA wurde abgebaut
Bereits am 4. Februar 2015 wurde das automatische Messsystem der Bundesnetzagentur am Standort Frankenberg abgebaut.
Der Leiter der koordinierenden Stelle BOS Digitalfunk Sachsen, Herr Andreas Nickel teilte dem Bürgermeister Mit, dass aus den durchgeführten Messvorgängen für den Digitalfunk BOS ersichtlich wurde, dass der zulässige Grenzwert im gesamten Zeitraum maximal zu 0,314 % ausgeschöpft wurde.
Frankenberg erhält schnelleres D2 Netz
Das Surfen im Internet, ob per Handy oder Tablet wird in einigen Bereichen von Frankenberg schneller.
Durch die Erweiterung der bereits bestehenden Mobilfunkanlagen am Lutherplatz und an der Kopernikusstraße mit dem neuen Funksystem LTE können mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde deutlich höhere Downloadraten erreicht werden.
Straßenausbau in Sachsenburg der S 202 geplant
Die Straßenbauverwaltung des Freistaates Sachsen, vertreten durch das Landesamt für Straßenbau und Verkehr beabsichtigt die Durchführung der Straßenbaumaßnahme
"S 202, Ausbau in Sachsenburg, 2. Bauabschnitt"
Asylunterkunft in Frankenberg- Koordinierungsgruppe soll Integration in Bürgerschaft begleiten
In Vorbereitung auf die Zuweisung von Migranten gründete sich am 3. März die Koordinierungsgruppe „Asyl und Migration“. Dem derzeit 16-köpfigen Kompetenzteam gehören u.a. das Rote Kreuz, die evangelische Kirchgemeinde, die Diakonie Rochlitz sowie das Gemeinschaftswerk Frankenberg an. Die Asylbeauftragte des Landkreises, die Polizei, Feuerwehr und Vertreter der Stadtverwaltung arbeiten gemeinsam mit dem Eigenbetrieb BKS, dem Freundeskreis Christliche Mission sowie dem Vermieter und Betreiber der Immobilie in der die Asylbewerber untergebracht werden sollen, um eine optimalen Integration in die Bürgerschaft zu ermöglichen.
Sachstand Baumaßnahmen per Dezember 2014
Das Bauamt informiert über Tiefbaumaßnahmen der Stadt Frankenberg und Ortsteile.

Bürgermeister spricht zum Neujahrsempfang 2015 der Stadt Frankenberg/Sa.
Liebe Kinder, sehr geehrte Damen und Herren,
herzlich willkommen zum Neujahrsempfang der Stadt. Ich danke Ihnen, dass Sie meiner Einladung gefolgt sind und begrüße Sie alle sehr herzlich, insbesondere Euch, liebe Kinder. Der Jugendclub hat im 1. Stock Spiele vorbereitet, damit es Euch nicht zu langweilig wird, wenn die Erwachsenen so viel reden. Schaut dort mal vorbei.

Besonders grüße ich die zahlreichen Vertreter der Vereine, die keine Mühe gescheut haben und sich mit ihren Ständen der Öffentlichkeit vorstellen. Sie bilden dieses Jahr den Rahmen des Empfanges.
Herr Heinrich Dittrich zum Ehrenbürger der Stadt Frankenberg ernannt
Als Vorsitzender des Förderkreises für das Krankenhaus e.V., steht Herr Heinrich Dittrich an der Spitze der Bürgerbewegung um den Kampf für ein Gesundheitszentrum in Frankenberg
Bürgermeister verleiht Ehrennadel der Stadt Frankenberg an engagierten Bürger
Für Idee und Engagement zur Mini-WM erhält Herr Tommy Krumbiegel die Ehrennadel der Stadt Frankenberg
Bürgermeister überreicht Frau Bärbel und Herrn Tim Kutzschbach Urkunde zur Ehrenpatenschaft des Bund
Mit besonderer Freude begrüßte der Bürgermeister zum Neujahrempfang die Familie Kutzschbach aus der Scheffelstraße.
Mandy Eckardt- das Maskottchen „Fränki“ erhält Ehrennadel
Die Frankenberger kennen ja sicher alle das Maskottchen der Stadt unseren knuffigen „Fränki“.
800 Euro für das Gemeinschaftswerk Frankenberg – Soldaten spenden Erlös des Advents-konzertes
Einen Spendenscheck über 800 Euro konnte Oberst Ruprecht von Butler, Kommandeur der Panzergrenadierbrigade 37, beim Neujahrsempfang der Stadt Frankenberg übergeben. Schon seit 20 Jahren spenden die Soldaten den Erlös ihres Adventskonzerts für gute Zwecke.
Frankenberg erhält Zuschlag für die Ausrichtung der Landesgartenschau 2019
Mit einem schlüssigem Konzept für eine nachhaltige Stadtentwicklung wird Frankenberg die Ausrichterstadt der Landesgartenschau 2019. Das entschied am 16. Dezember das Kabinett des Sächsischen Landtages.
Frankenberg wird mit dem European Energy Award ausgezeichnet
Am 10. November 2014 trafen sich in Dresden zur 7. Jahrestagung „Kommunaler Energie-Dialog Sachsen“ der Sächsischen Energieagentur mehr als 200 Vertreter von Kommunen und Landkreisen. Höhepunkt dieser Tagung war die Auszeichnung von 8 Städten und Gemeinden mit dem European Energy Award (eea) durch den Sächsischen Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Frank Kupfer.
Diakonie Katastrophenhilfe unterstützt Menschen nach dem Juni-Hochwasser 2013
Die Diakonie Katastrophenhilfe unterstützt gemeinsam mit der Diakonie Sachsen Menschen durch Spendenmittel bei Beratung und Wiederaufbau nach dem Juni-Hochwasser 2013. Betroffene Privatpersonen und Selbständige können Spendenmittel beantragen.
Beratungsteams im Auftrag des DRK für Hochwasserfragen unterwegs
Seit September 2013 sind Beratungsteams des Deutschen Roten Kreuz in der Region Sachsen unterwegs. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten und informieren Betroffene zu allen Fragen in Zusammenhang mit dem Wiederaufbau nach der Hochwasserkatastrophe Juni 2013 vor Ort.
Der Stadtrat beschließt das Energiepolitische Arbeitsprogramm (EPAP)
In der Sitzung am 18.06.2014 beschließt der Stadtrat das Energiepolitische Arbeitsprogramm (EPAP) der Stadt Frankenberg/Sa. Mit diesem EPAP werden konkrete Maßnahmen, Zuständigkeiten, Prioritäten, Zeitschienen und Budgets festgehalten.
Seit 25 Jahren sind Frankenberg/ Sa. und Frankenberg (Eder) Partnerstädte
Vor 25 Jahren wurde die partnerschaftliche Beziehung zwischen den beiden Frankenbergs beurkundet. Anfängliche Euphorie und vielfältige Aktivitäten ebbten leider im Laufe der Zeit ab. Wenige private Kontakte und offizielle Veranstaltungen blieben. Am 12.September 2014 reiste der Bürgermeister gemeinsam mit einer Delegation, bestehend aus der Leiterin des Gymnasiums und Vertretern verschiedener Vereine in die Partnerstadt. Dort gab es intensive Gespräche, die das Wiedererblühen des aktiven Lebens zwischen beiden Städten anschieben sollten.
Automatischers Messsystem (AMS) in Frankenberg
Das Automatische Messsystem (AMS) der Bundesnetzagentur (BNetzA) in Frankenberg ist am 9. September 2014 in Betrieb gegangen.

Ersatzneubau Fuß- und Radwegbrücke über die Zschopau am Auenweg
Hochwasserschadensbeseitigung 2013, Frankenberg,
Bereits ab Mitte Juli bis Sommer 2015 wird die Zschopaubrücke am Auenweg nicht mehr begehbar bzw. befahrbar sein. Im Rahmen der Hochwasserschadensbeseitigung wird die vorhandenen Brücke rückgebaut und dafür eine neue Brücke errichtet.
Hochwasserschutz an der Zschopau.
Unter www.ps-frankenberg.de finden Sie aktuelle Informationen zu den Hochwasserschutzmaßnahmen der Stadt Frankenberg und Umgebung.

Die Internetseiten dienen als "virtuelle Bautafel". Sie sollen alle Interessierten über fachlich-technische Hintergründe informieren und zum aktuellen Stand der umfangreichen Baumaßnahmen auf dem Laufenden halten.