Tag der Sachsen

Ansprechpartner Projektbüro
Herr Vogel

Kirchgasse 6
09669 Frankenberg/Sa.

Tel.: +49 37206 - 64 1700
Fax: +49 37206 - 64 1109
E-Mail:
ch.vogel@frankenberg-sachsen.de

Kitaplatz - Online
Wohnen in Frankenberg
Europa fördert Frankenberg
Bibliothek - Online
Apotheken Notdienst

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 12:00 - 08:00 Uhr
So: 08:00 - 08:00 Uhr

Merkur-Apotheke
Lauenhainer Straße 57
09648
Mittweida
Telefon: 03727 - 92958
Veranstaltungen
- + Juni 2021 [aktMonat=5] anzeigen
Juni 2021
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
Stadtpark
Firmendatenbank Frankenberg/Sa.

Herzlich willkommen in der Stadt Frankenberg/Sa.

07.06.2021 - Ergebnisse Ausschüsse

Der Betriebsausschuss des Eigenbetriebes „Immobilien der Stadt Frankenberg/Sa.“ hat in seiner Sitzung am 01. Juni 2021 der Beauftragung von Planungsleistungen für die Interimslösung „bilinguale Grundschule“ in der ehemaligen Neubauschule zugestimmt. Die Ausgaben zur Erarbeitung  der Leistungsphasen 1-2 nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) werden auf etwa 30.000 Euro beziffert.

In der ehemaligen Neubauschule an der Mühlbacher Straße soll eine bilinguale, englischsprachige Grundschule als Interimslösung errichtet werden. Betrieben werden soll die Grundschule von der Saxony International School – Carl Hahn gGmbH, ein Partner der GGB und Betreiber des Fremdsprachenkindergartens „Little Foxes“. Voraussichtlich ab dem Schuljahr 2023/2024 startet die Saxony International School – Carl Hahn gGmbH die bilinguale, englischsprachige Grundschule.

Am 01. Juni 2021 hat der Technische Ausschuss über die Änderung der Verkehrsführung in der Feldstraße und der Gartenstraße zur Einbahnstraßenregelung abgestimmt. Nach der Entscheidung des Gremiums soll die Feldstraße ab Einmündung August-Bebel-Straße in Richtung Schloßstraße, die Gartenstraße in Fahrtrichtung August-Bebel-Straße verlaufen. Beide Straßen werden derzeit im Zweirichtungsverkehr befahren. Zur jeweiligen Fahrtrichtung der Einbahnstraße standen zwei Varianten zur Diskussion. Grund für die Änderung der Verkehrsführung ist, die Verkehrssicherheit und Wohnqualität für die Anwohner zu verbessern.

Unbefriedigend ist auch die Verkehrssicherheit im Kreuzungsbereich der August-Bebel-Straße / Max-Kästner-Straße. Trotz großer Fahrbahnflächen sind die Sichtverhältnisse, insbesondere für einmündende Fahrzeuge aus der Max-Kästner-Straße, eingeschränkt. Dieser Knotenpunkt soll zu einem Kreisverkehr umgebaut werden. Mehrheitlich stimmte der Technische Ausschuss am 01. Juni 2021 dem Beschlussvorschlag zu. Die Gesamtkosten werden auf etwa 600.000 Euro geschätzt. Bürgermeister Thomas Firmenich ist nun beauftragt, die Planungen für den grundhaften Ausbau des Knotenpunktes weiter fortzuführen und eine Finanzierung aufzuzeigen, damit eine baldige Realisierung erfolgen kann.

Pressestelle
Stadt Frankenberg/Sa.

Weitere Interessante Meldungen finden Sie auch in unseren anderen News Kategorien.