Kitaplatz - Online
Bibliothek - Online
Apotheken Notdienst

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 12:00 - 08:00 Uhr
So: 08:00 - 08:00 Uhr

Katharinen Apotheke
Baderberg 2
09669
Frankenberg/Sachsen
Telefon: 037206 - 3306
Veranstaltungen
- + Oktober 2020 [aktMonat=9] anzeigen
Oktober 2020
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
Stadtpark
Firmendatenbank Frankenberg/Sa.
Entwicklungsportal Frankenberg
Europa fördert Frankenberg

Herzlich willkommen in der Stadt Frankenberg/Sa.

07.10.2020 - Wiedereinweihung Theodor-Körner-Kreuz

Viele Jahre haben sich der Ortschaftsrat Altenhain und der Frankenberger Falk-Uwe Langer für die Restaurierung des verschlissenen Theodor-Körner-Denkmals auf dem Harrasfelsen eingesetzt. Am 04. Oktober 2020 konnte das historische Denkmal feierlich enthüllt werden.

Im Kino „Welt-Theater“ begrüßte Bürgermeister Thomas Firmenich die etwa 80 Besucher zur Auftaktveranstaltung. „Für Altenhain und die Stadt Frankenberg/Sa. ist das, was wir heute begehen, ein besonderes Ereignis. Der Ortschaftsrat Altenhain sowie der Kunst- und Kulturverein Frankenberg/Sa. haben eine tolle Spendenaktion gestartet. 76 Spender haben insgesamt 8.128,93 Euro gesammelt. Ganz herzlichen Dank an alle, die gespendet haben.“ Ein weiteres Dankeschön richtete der Bürgermeister an Ortsvorsteher Matthias Bergk sowie an die Denkmalpflege des Landkreises Mittelsachsen für deren Beharrlichkeit.

Durch eine Reise in die ältere und jüngere Vergangenheit des fünf Meter hohen Denkmals führte anschließend Falk-Uwe Langer. So berichtete er über die Geschichte des 1864 errichteten Metallkreuzes, über die Historie des Harrassprunges sowie über die nun abgeschlossene Restaurierung des Objektes auf dem Felsen. Unter den Gästen weilte unter anderem Peter Wiegandt. Er gehörte einst zu der Brigade der BARKAS-Werke, welche am 21.09.1968 das neu erbaute Kreuz aufstellten.

Nach dem Vortrag ging es zur festlichen Einweihung auf den Harrasfelsen. Um nach Braunsdorf zu gelangen, war es dem Kunst- und Kulturverein und dem Ortschaftsrat Altenhain gelungen, die City-Bahn für die Bereitstellung einer sogenannten Doppeltraktion zu gewinnen. Während der Fahrt wurde die Sage „Harras, der kühne Springer“ per Durchsage verlesen. In Braunsdorf angekommen, begrüßte der Fanfarenzug Schellenberg die zahlreichen Gäste. Begleitet von Pauken und Trompeten ging es per Fuß zur Fünfer-Brücke, wo der Kaffeeflitzer und ein Imbiss bereit standen. Am Nachmittag fanden sich bei gutem Wetter mehr als einhundert Interessierte auf dem Felsen ein, um an dem historischen Augenblick der Enthüllung des Kreuzes teilzunehmen. „Nach 3 Jahren Planung und 3 Jahren Umsetzung ist für uns heute ein Traum in Erfüllung gegangen“, sprach Falk-Uwe Langer. Auch Ortschaftsratsvorsitzender Matthias Bergk war sehr zufrieden. Bevor er gemeinsam mit einem Helfer von der Metallbaufirma Raschke das rote Tuch vom Kreuz zog, bedankte er sich bei allen Beteiligten. Mit Schüssen der Lützower Jäger aus Leipzig endete die Weihe.

Die Gesamtkosten der Restaurierung belaufen sich 26.000 Euro, der Eigenanteil der Stadt beträgt 3.500 Euro. Die aufwendige Restaurierung begann am 03.06.2020 mit dem Abbau des Kreuzes. Innerhalb von drei Monaten errichtete Steinmetzmetzmeister Jörg Eichenberg ein neues Beton-Fundament und verblendete dies mit Bruchsteinen. Die Firma Metallbau Raschke arbeitete die korrodierte und verunreinigte Metalloberfläche des Kreuzes auf. Die Beschichtung wurde durch die Firma Industrielackierung Kreller umgesetzt.

Auf dem Plateau des Theodor-Körner-Kreuzes ist des Weiteren eine neue Hinweistafel errichtet worden. Beim Einscannen des darauf abgebildeten QR-Codes, gelangt man auf die Homepage der Stadt, wo die Sage „Harras, der kühne Springer“ nachgelesen werden kann.

 

Pressestelle
Stadt Frankenberg/Sa.

Weitere Interessante Meldungen finden Sie auch in unseren anderen News Kategorien.