Kitaplatz - Online
Stadtbibliothek - Online
Apotheken Notdienst

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 12:00 - 08:00 Uhr
So: 08:00 - 08:00 Uhr

Rosenapotheke Mittweida
Hainichener Straße 12
09648
Mittweida
Telefon: 03727 - 9699600
Veranstaltungen
- + Mai 2020 [aktMonat=4] anzeigen
Mai 2020
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Stadtpark
Firmendatenbank Frankenberg/Sa.
Entwicklungsportal Frankenberg
Europa fördert Frankenberg

Herzlich willkommen in der Stadt Frankenberg/Sa.

19.05.2020 - Umsetzung der Radverkehrskonzeption

Ob als Verkehrsmittel für den Weg zur Arbeit oder zur Schule, für die Freizeit oder den Urlaub: Das Fahrrad liegt mehr denn je im Trend und immer mehr Menschen nutzen es.

Um die Sicherheit der Radfahrer zu erhöhen, soll in Umsetzung an die aktuelle Radverkehrskonzeption der Stadt, das Netz der Radschutzstreifen in diesem Jahr weiter entwickelt werden.

Geplant ist eine einseitige Markierung an der Max-Kästner-Straße zwischen Meltzerstraße und Badstraße in Fahrtrichtung Lützelhöhe. Für diese Maßnahme liegt die erforderliche Zustimmung der Polizeibehörde zur verkehrsrechtlichen Anordnung vor. Die geplante Umsetzung ist für den Mai/Juni dieses Jahres vorgesehen. Eine Ablehnung aus verkehrssicherheitsrechtlicher Sicht erteilte die Polizei dem geplanten Radschutzstreifen an der Max-Kästner-Straße zwischen Amalienstraße und Dr.-Wilhelm-Külz-Straße. Als Begründung wurden insbesondere die zu geringe Fahrbahnbreite sowie der schlechte Fahrbahnzustand genannt.

Ein weiterer einseitiger Radschutzstreifen in Richtung Innenstadt soll auf der Schloßstraße zwischen Kreisverkehr an der Klingbach und Winklerstraße eingerichtet werden. Die Zustimmung der Polizei liegt für diese Maßnahme vor. Die Umsetzung ist ebenfalls für Mai/Juni 2020 geplant.

Auch auf der Badstraße zwischen dem Rad-/Wanderweg ins Lützeltal und der Kreuzung Max-Kästner-Straße  ist ein Schutzstreifen vorgesehen. Diese Markierung soll lediglich auf einer Fahrbahnseite in Fahrtrichtung Bahnhof ausgeführt werden. Da es sich bei der Badstraße um eine übergeordnete Straße handelt, hat die Stadt Frankenberg/Sa. bereits Ende 2019 eine Anfrage an die zuständige Abteilung des Landratsamtes gestellt. Eine abschließende Bearbeitung des Antrages steht noch aus. Der Träger der Straßenbaulast (LASuV) hat gegenüber dem Landkreis noch keine Beurteilung zum Sachverhalt abgegeben.

Vorplanungen für die Anbindungen außerhalb des Stadtgebietes gibt es von Seiten des LASuV für straßenbegleitende Radwege entlang der B 169 zwischen Ortsausgang Frankenberg/Sa. und der Kreuzung „Brettmühle“ B 169/S 200 sowie zwischen Ortsausgang Frankenberg/Sa. und Ortseingang Dittersbach. Weiterhin hat sich die Stadt im Rahmen der Stellungnahme zum Planfeststellungsverfahren für das Bauvorhaben B 180, 3. Tektur für einen straßenbegleitenden Radweg zwischen Ortsausgang Frankenberg/Sa. und Ortseingang Altenhain ausgesprochen. Im Rahmen des 100 km Radwegeprogramms Sachsen plant die LiSt Gesellschaft für Verkehrswesen und ingenieurtechnische Dienstleistungen mbH eine Radverkehrsverbindung zwischen Frankenberg/Sa. und Sachsenburg entlang der S 202.

Für eine sichere Verbindung in den Frankenberger Ortsteil Langenstriegis hat die Stadt Frankenberg/Sa. den Bedarf für einen straßenbegleitenden Radweg entlang der S 203 beim Freistaat Sachsen angemeldet sowie eine durchgängige Radverkehrsverbindung entlang der B 169 zwischen Ortsausgang Frankenberg/Sa. und der Gemeindegrenze zu Hainichen. Grundlage für die Maßnahmenanmeldung bildet wie bei allen aufgeführten Maßnahmen die Radverkehrskonzeption der Stadt Frankenberg/Sa. Diese ist auf der Homepage der Stadt unter folgendem Link  https://www.frankenberg-sachsen.de/Wirtschaft/Stadtentwicklung/konzepte/ nachzulesen.

 

Pressestelle
Stadt Frankenberg/Sa.

 

Weitere Interessante Meldungen finden Sie auch in unseren anderen News Kategorien.