Kitaplatz - Online
Stadtbibliothek - Online
Apotheken Notdienst

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 12:00 - 08:00 Uhr
So: 08:00 - 08:00 Uhr

Rosenapotheke Mittweida
Hainichener Straße 12
09648
Mittweida
Telefon: 03727 - 9699600
Veranstaltungen
- + Mai 2020 [aktMonat=4] anzeigen
Mai 2020
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Stadtpark
Firmendatenbank Frankenberg/Sa.
Entwicklungsportal Frankenberg
Europa fördert Frankenberg

Herzlich willkommen in der Stadt Frankenberg/Sa.

29.04.2020 - Kanalsanierung Mühlgraben Paradiesgärten

Ab dem 04. Mai 2020 bis vorrausichtlich 10. Juni 2020 werden im Auftrag des Zweckverbandes kommunale Wasserver- und Abwasserentsorgung „Mittleres Erzgebirgsvorland“ Hainichen (ZWA) im Gelände des Mühlbachtals zwischen Mühlgraben und der Unterführung „Sachsenstraße“ der Mischwasserkanal und die Schächte saniert. Während dieser Baumaßnahmen kommt es auf dem Geh- und Radweg zu Beeinträchtigungen und abschnittsweisen Sperrungen.

Bitte nutzen Sie in diesen Fällen die Ausweichwege und beachten die aktuelle Beschilderung.

Wie der ZWA mitteilt, kommt ein Sanierungsverfahren mit möglichst wenigen Tiefbauarbeiten zum Einsatz, um die Eingriffe in die Paradiesgärten so gering wie möglich zu halten. In die maroden Kanäle werden Schlauchliner aus harzgetränktem Gewebe eingezogen, die im Anschluss mit UV-Licht ausgehärtet werden. Jedoch sind Zufahrtsmöglichkeiten für die Fahrzeuge der Sanierungstechnik zu den einzelnen Schachtstandorten notwendig. Als möglichst schonende Bauweise favorisieren Planungsbüro und ZWA hier mobile Baustraßen aus Metallplatten. Die Zufahrtsmöglichkeiten werden nach Fertigstellung der Baumaßnahme wieder zurückgebaut und der derzeitige Zustand wieder hergestellt. Weiterhin muss der jeweilige Kanalabschnitt für die Sanierungsarbeiten abwasserfrei sein. Hierfür kommen Abwasserpumpen mit entsprechender Rohrleitung zum Einsatz und pumpen das anfallende Abwasser um.

Im Zuge der Bauarbeiten für die Landesgartenschau ergab sich für den ZWA erstmalig die Möglichkeit, den Abwasserkanalzustand mittels Kanalkamera zu erkunden. Die Kanalbefahrungen zeigten Handlungsbedarf auf. Im Laufe der Zeit stellten sich Schäden durch mechanischen Verschleiß, Betonkorrosion, Ausbrüche und Inkrustrationen (Ablagerungen) ein. Die notwendige Kanalsanierung ließ sich jedoch zeitlich nicht mehr in die laufenden Arbeiten der Landesgartenschau integrieren, ohne den Eröffnungstermin massiv zu gefährden. Daher wurde in Abstimmung zwischen der Stadtverwaltung, der Landesgartenschaugesellschaft und dem ZWA sowie den beteiligten Planungsbüros die Ausführung der Kanalsanierung in den Zeitraum nach der Landesgartenschau verschoben.

 

Pressestelle
Stadt Frankenberg/Sa.

Weitere Interessante Meldungen finden Sie auch in unseren anderen News Kategorien.