Stadtbibliothek - Online
Apotheken Notdienst

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 12:00 - 08:00 Uhr
So: 08:00 - 08:00 Uhr

Hirsch-Apotheke
Rochlitzer Straße 51
09648
Mittweida
Telefon: 03727 - 94510
Veranstaltungen
- + Oktober 2018 [aktMonat=9] anzeigen
Oktober 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
Stadtpark
Firmendatenbank Frankenberg/Sa.
Entwicklungsportal Frankenberg
Europa fördert Frankenberg

Herzlich willkommen in der Stadt Frankenberg/Sa.

03.04.2018 - Straßenbau in der Innenstadt

Der Stadtrat Frankenberg/Sa. hat in seiner jüngsten Sitzung für die weitere Entwicklung der Innenstadt Bauleistungen für eine Vielzahl von  Straßenbauarbeiten vergeben.  Hierbei handelt es sich um die koordinierten Baumaßnahmen der Leopoldstraße, der Schuhmachergasse, des Mühlgrabens, der Mühlenstraße (von der Fabrikstraße bis zur Carolastraße) und der Badergasse mit einem Gesamtvolumen in Höhe von 1.180.405,68 Euro. Mit der Maßnahme wurde die Firma Chemnitzer Verkehrsbau GmbH beauftragt. Um Synergieeffekte bei Baustelleneinrichtung, Verkehrssicherung, Koordinierung und Kapazitäten der ausführenden Baufirma auszunutzen, wurden alle vier Straßen/Gassen in einem Ausschreibungspaket zusammengefasst. An dieser Baumaßnahme ist des Weiteren der Zweckverband Kommunale Wasserver- und Abwasserentsorgung „Mittleres Erzgebirgsvorland“ (ZWA)  mit der Erneuerung bzw. Sanierung seines Leitungsbestandes beteiligt.

 

Leopoldstraße

Auf der Leopoldstraße erfolgt ab April zwischen Fabrikstraße und Schuhmachergasse eine Fahrbahnsanierung. Der ZWA erneuert zudem den Kanal sowie die Wasser- und Abwasserleitungen. Weiterhin werden in den Gehwegen Leerrohre für den Breitbandausbau verlegt. Der Bereich wird voll gesperrt. Die Neugestaltung der Gehwege sowie der Beleuchtung entsprechen dem Stadtraumkonzept der Stadt Frankenberg/Sa.. Am Fahrbahnrand werden Stellflächen und ein Behindertenparkplatz angeordnet.  An der Einmündung Schuhmachergasse entsteht ein öffentlicher Parkplatz mit 13 Stellflächen. Die Zufahrt für Anlieger soll während der Baumaßnahme gewährleistet sein. Die Anlieger werden sowohl durch die Stadtverwaltung als auch durch die Baufirma gesondert informiert.

Die Kosten der Maßnahme betragen rund 325.000 Euro. Der Bau soll von Mitte April bis Anfang Juli 2018 ausgeführt werden.

Nach Abschluss der Baumaßnahme ist geplant, die verbleibenden 40 Meter der Schuhmachergasse bis zur Chemnitzer Straße zu erneuern.

 

Mühlgraben

Der grundhafte Ausbau des Mühlgrabens soll Mitte April beginnen und voraussichtlich Anfang Juli beendet sein. Die Fahrbahn soll größtenteils asphaltiert werden, Teilstücke werden gepflastert. Weiterhin werden im Zuge der Bauarbeiten Leerrohre für den Breitbandausbau verlegt und der Kanal durch den ZWA Hainichen erneuert. Auch die Straßenbeleuchtung wird modernisiert. Am Ende des Mühlgrabens entsteht ein Wendehammer für Versorgungsfahrzeuge. Hier sollen zudem sechs öffentliche Stellflächen angelegt werden. Im ehemaligen Garagenhof entstehen fünf weitere öffentliche Stellflächen. 

Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 600.000 Euro.

Mühlenstraße

Ab Juni 2018 bis Oktober 2018 wird die Mühlenstraße grundhaft ausgebaut. Das Baufeld erstreckt sich von der Einmündung Fabrikstraße bis zur Carolastraße.  Der ZWA Hainichen erneuert den Kanal sowie die Wasserleitungen. Die Fahrbahn wird asphaltiert. An der Fahrbahn entlang werden beidseitig Gehwege errichtet, etwa 10 Längsparkflächen angeordnet sowie die Straßenbeleuchtung erneuert. Eine Besonderheit gibt es an der Brücke über den Mühlbach vor den Häusern Mühlenstraße 8 und 10. In diesem Bereich soll das historische Flusskieselpflaster wieder eingebaut werden, welches auf der Denkmalpflegeliste steht.

Die Kosten der Baumaßnahme betragen 345.000 Euro. Die Umleitung verläuft über die Fabrikstraße.

Badergasse

Im Oktober beginnt zwischen der Carolastraße und Baderberg der grundhafte Ausbau der Badergasse. Voraussichtlich Ende November 2018 soll die Maßnahme abgeschlossen sein. Der ZWA Hainichen erneuert  in der Gasse die Wasserleitungen. Die Verkehrsberuhigte Zone erhält eine Granitfläche in der Mitte als Lauffläche für die Fußgänger, welche gegenüber den Autos Vorrang haben. Die Seitenflächen werden gepflastert. Am Bauende, vor der Brücke über den Mühlbach, wird die bestehende Grünfläche aufgewertet und eine Sitzbank errichtet. Die Baumaßnahme erfolgt  in zwei Teilabschnitten, bis Höhe Mühlenhof, so dass die Anlieger die Badergasse von beiden Seiten erreichen können. Die Kosten betragen 250.000 Euro.

 

Pressestelle
Stadt Frankenberg/Sa.

Weitere Interessante Meldungen finden Sie auch in unseren anderen News Kategorien.