Öffentlichkeitsarbeit

Stadtverwaltung Frankenberg/Sa.
Frau Sparmann
Markt 15
09669 Frankenberg/Sa.

Tel.: + 49 37206 64 - 1113
Fax: + 49 37206 64 - 1109
E-Mail: presse@frankenberg-sachsen.de

Stadtpark
Veranstaltungen
- + Juni 2022 [aktMonat=5] anzeigen
Juni 2022
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
Apotheken Notdienst

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 12:00 - 08:00 Uhr
So: 08:00 - 08:00 Uhr

Katharinen Apotheke
Baderberg 2
09669
Frankenberg/Sachsen
Telefon: 037206 - 3306
Aktuell - Stadtnews
28.09.2020 - Spatenstich für Solarpark Dittersbach

Das Freiberger Unternehmen Sabowind beginnt am heutigen Tag mit den Bauarbeiten für die geplante Freiflächenphotovoltaikanlage Frankenberg auf etwa 7,5 Hektar mit einer Gesamtleistung von 8,3 MWp. Den Spatenstich für das Bauvorhaben setzten Frankenbergs Bürgermeister Thomas Firmenich zusammen mit Florian Aurich, Verantwortlicher für Tiefbau und Wirtschaftsförderung der Stadt Frankenberg, Mandy Bojack, Sabowind- Geschäftsführerin sowie Stefan Sekul, Sabowind-Planungsleiter.

Die Stadt Frankenberg/Sa. schrieb eine ungenutzte Gewerbefläche für die Errichtung einer Freiflächen-PV-Anlage aus, für die die Firma Sabowind den Zuschlag erhalten hat. Wie das Unternehmen erklärte, wird mit Errichtung des Solarparks die Ackerfläche in Grünland umgewandelt und gewinnt an ökologischem Wert. Es werden Lebensräume für Tierarten geschaffen, die auf der zuvor intensiv genutzten Ackerfläche keine Überlebenschance hatten. Zudem legt Sabowind zwischen der angrenzenden Bundesstraße B 169 und dem Solarpark eine Blühfläche an, um einerseits einen weiteren Beitrag für das Ökosystem zu leisten und andererseits das Landschaftsbild aufzuwerten.

Der Bauzeitenplan für das Projekt sieht vor, dass ab heute mit dem Wegebau im Baufeld gestartet wird. Im Anschluss werden die Modultische errichtet, die Module montiert und schließlich der Netzanschluss hergestellt. Laut Sabowind soll der Solarpark noch in diesem Jahr umweltfreundlichen Strom für etwa 2.200 Haushalte liefern.

Für die Nutzung der Fläche erhält die Stadt Frankenberg als Grundstückseigentümer eine jährliche Pachtzahlung und verbessert gleichzeitig ihre Ökobilanz. „Mit dem neuen Solarpark in Dittersbach setzt die Stadt Frankenberg/Sa. ein klares Zeichen für erneuerbare Energien. Die etwa 7,5 ha große Fläche grenzt direkt westlich an Frankenbergs bisher einzige bestehende Photovoltaikfreiflächenanlage, die im Jahr 2010 errichtet wurde. „Ich freue mich darüber, dass wir für die Realisierung ein regionales Unternehmen beauftragen konnten und, dass umweltfreundlicher Strom vor Ort erzeugt werden kann. Damit leistet die Stadt einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und wird ihrer Vorbildfunktion als eea-zertifizierte europäische Klimaschutzkommune gerecht“, so Bürgermeister Thomas Firmenich.

Foto (von links nach rechts): Stefan Sekul, Sabowind-Planungsleiter, Mandy Bojack, Sabowind- Geschäftsführerin, Bürgermeister Thomas Firmenich sowie Florian Aurich, Verantwortlicher für Tiefbau und Wirtschaftsförderung der Stadt Frankenberg/Sa.

 

Pressestelle
Stadt Frankenberg/Sa.