Wirtschaftförderung

Stadtverwaltung Frankenberg/Sa.
Herr Aurich
Markt 15
09669 Frankenberg/Sa.

Tel.: + 49 37206 64 - 1316
Fax: + 49 37206 64 - 1109
E-Mail:
f.aurich@frankenberg-sachsen.de

Bauverwaltung

Stadtverwaltung Frankenberg/Sa.
Herr Otparlik
Markt 15
09669 Frankenberg/Sa.

Tel.: + 49 37206 64 - 1310
Fax: + 49 37206 64 - 1309
E-Mail:
r.otparlik@frankenberg-sachsen.de

Versorgungsträger

Download - Liste mit den aktuellen Versorgungsträgern des Stadtgebietes.

Aktuelles aus Wirtschaft, Bau und Klima
16.06.2020 - Breitbandausbau - Vergabeverfahren des Landkreises gestartet

Im Landkreis Mittelsachsen geht es auf dem Weg zum schnellen Internet weiter voran. Im Juni hat in mehreren sogenannten Cluster das Vergabeverfahren gestartet. Für das Cluster F (Süd-Ost), dass die förderfähigen Anschlüsse in den Kommunen Frankenberg/Sa., Bobritzsch-Hilbersdorf, Flöha, Mulda und Weißenborn umfasst, startet die Ausschreibung am 29. Juni 2020.

Gegenstand ist die Vergabe von Zuwendungsmitteln zur Erschließung von unterversorgten Gebieten des Landkreises Mittelsachsen mit schnellen und zukunftsfähigen Breitbandinternetanschlüssen. Das Ziel der Fördermaßnahme liegt in der umfassenden und flächendeckenden Versorgung von privaten Haushalten, Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen und Bildungseinrichtungen mit Breitbandinternetanschlüssen und entsprechenden Diensten. Wie Mittelsachsens Breitbandkoordinator Mattias Borm erklärt, sind dabei für alle Anschlussnehmer zuverlässige Bandbreiten von einem Gbit/s zu gewährleisten. Der Landkreis Mittelsachsen führt geförderte Breitbandausbauprojekte flächendeckend sowie ergänzend zu kommunalen Einzelprojekten durch. Das ist überall dort der Fall, wo die Leitungsanbindung keine Bandbreite von mindestens 30 Megabit pro Sekunde bietet und wenn kein Telekommunikationsunternehmen eigenwirtschaftliche Ausbauaktivitäten für diese Gebiete angezeigt hat. Die Kosten werden durch ein Förderprogramm des Bundes und aus Mitteln des Freistaates getragen.

Das Stadtgebiet von Frankenberg selbst ist nicht betroffen, da hier ein Telekommunikationsunternehmen bereits in 2018/19 einen eigenwirtschaftlichen Ausbau durchgeführt hat. Jedoch sind in allen Frankenberger Ortsteilen förderfähige Anschlüsse vorhanden. Insbesondere im Ortsteil Altenhain ist ein nahezu flächendeckender förderfähiger Ausbau möglich.

 

Pressestelle
Stadt Frankenberg/Sa.