Postanschrift

Stadtverwaltung Frankenberg/Sa.
Markt 15
09669 Frankenberg/Sa.

Tel.: + 49 37206 64 - 0
Fax: + 49 37206 64 – 1109
E-Mail:
info@frankenberg-sachsen.de

 

Besucheradresse

Rathaus

Markt 15
09669 Frankenberg/Sa.

Stadthaus "Ross"

Markt 18
09669 Frankenberg/Sa.
 

Öffnungszeiten Rathaus / Stadthaus

Die städtischen Gebäude Rathaus, Stadthaus,  Bauhof und Friedhofsverwaltung sind für den regulären Besucherverkehr weiterhin geschlossen. Die Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartner finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik Bürgerservice/Rathaus, für Rückfragen oder um Termine zu vereinbaren.

 

Die Zentrale Rufnummer 037206 – 641105 ist montags bis freitags von 09.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 – 15.00 Uhr besetzt.

 

Bitte vereinbaren Sie insbesondere für den Bereich Bürgerservice (Ordnungsamt, Friedhofsverwaltung, Standesamt, Gewerbeamt, Einwohnermeldeamt, Verkehrsamt) rechtzeitig einen Termin unter der Rufnummer 037206 - 641227

 

Für die Nutzung des Stadtarchivs bitten wir ebenfalls um telefonische Anmeldung unter 037206 – 641215.

 

Die Kinder- und Erwachsenenbibliothek ist seit dem 17.05.2021 wieder geöffnet und unter 037206 – 641237 zu erreichen.

 

Die Tourist-Information am Markt ist von Montag bis Donnerstag von 09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr sowie am Freitag von 09.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.

 
 
Informationen aus dem Rathaus
29.01.2021 - Corona-Arbeitsschutzverordnung findet in der Verwaltung Anwendung

Neben der neuen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung ist auch eine neue SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung in Kraft getreten. Ziel der Verordnung ist es, dass Kontakte in den Betrieben und Einrichtungen weiter eingeschränkt werden. Zudem werden Arbeitgeber verpflichtet, Homeoffice anzubieten, wo es möglich ist.

Zum Schutz der Beschäftigten werden in der Stadtverwaltung Frankenberg/Sa. bereits seit Beginn der Pandemie zahlreiche Schutzmaßnahmen erfolgreich umgesetzt. Es wurden unter anderem Mund-Nasen-Schutz zur Verfügung gestellt, Desinfektionsspender aufgebaut und angebracht, Schutzwände aus Plexiglas aufgestellt sowie Mehrpersonenbüros aufgelöst. Zudem kümmert sich ein zusätzlicher Hygienebeauftragter um Desinfektion und Umsetzung der Hygieneregeln in den Verwaltungsgebäuden. Präsenzberatungen sind auf ein notwendiges Maß beschränkt und werden durch Telefon- oder Videokonferenzen ersetzt. Dafür musste auch Technik aufgerüstet werden, z.B. durch Konferenzkamera und -mikrofon.

Um den Kontakt unter den Beschäftigten außerdem zu reduzieren, hat die Verwaltung ein neues Arbeitszeitmodell eingeführt. So gilt zunächst bis zum 2. April eine Kombination aus Arbeiten in getrennten Diensten und Homeoffice.

Wir appellieren eindringlich an alle Arbeitgeber, auf die Einhaltung der Hygienevorgaben in Ihrem Unternehmen gewissenhaft zu achten und bei der Ausgestaltung der Arbeitszeiten und der Genehmigung von Homeoffice alle Spielräume zu nutzen.

Gleichwohl ist ab Inkrafttreten der neuen SächsCoronaSchVO am 28. Januar 2021 die Notbetreuung erweitert worden. Wie der Freistaat Sachsen informiert, soll eine Notbetreuung für Kinder von Schülerinnen/Schülern, Studentinnen/Studenten oder Auszubildenden stattfinden wenn einer der Personensorgeberechtigten nachweist, dass er oder sie

  • in der Präsenzbeschulung nach §5a Absatz 5 oder
  • als Auszubildende, Auszubildender, Studentin oder Student der Abschlussjahrgänge für unaufschiebbare Prüfungen im Bereich der berufsbezogenen und akademischen Ausbildung oder
  • in der berufspraktischen Aus- oder Weiterbildung in Berufen des Gesundheits- oder Sozialwesens,

an einer Betreuung des Kindes gehindert ist und eine Betreuung durch den anderen Personensorgeberechtigten nicht abgesichert werden kann.

Der Nachweis ist in diesen Fällen durch die jeweilige Bildungseinrichtung zu erbringen.

 

Pressestelle
Stadt Frankenberg/Sa.