Postanschrift

Stadtverwaltung Frankenberg/Sa.
Markt 15
09669 Frankenberg/Sa.

Tel.: + 49 37206 64 - 0
Fax: + 49 37206 64 – 1109
E-Mail:
info@frankenberg-sachsen.de

 

Besucheradresse

Rathaus

Markt 15
09669 Frankenberg/Sa.

Stadthaus "Ross"

Markt 18
09669 Frankenberg/Sa.
 

Öffnungszeiten Rathaus / Stadthaus

Die städtischen Gebäude Rathaus, Stadthaus,  Bauhof und Friedhofsverwaltung sind für den regulären Besucherverkehr weiterhin geschlossen. Die Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartner finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik Bürgerservice/Rathaus, für Rückfragen oder um Termine zu vereinbaren.

 

Die Zentrale Rufnummer 037206 – 641105 ist montags bis freitags von 09.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 – 15.00 Uhr besetzt.

 

Bitte vereinbaren Sie insbesondere für den Bereich Bürgerservice (Ordnungsamt, Friedhofsverwaltung, Standesamt, Gewerbeamt, Einwohnermeldeamt, Verkehrsamt) rechtzeitig einen Termin unter der Rufnummer 037206 - 641227

 

Für die Nutzung des Stadtarchivs bitten wir ebenfalls um telefonische Anmeldung unter 037206 – 641215.

 

Die Kinder- und Erwachsenenbibliothek ist seit dem 17.05.2021 wieder geöffnet und unter 037206 – 641237 zu erreichen.

 

Die Tourist-Information am Markt ist von Montag bis Donnerstag von 09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr sowie am Freitag von 09.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.

 
 
Informationen aus dem Rathaus
20.01.2020 - Neujahrsempfang

Etwa 400 Gäste waren am Sonntag, den 19. Januar 2020 der Einladung des Bürgermeisters, Thomas Firmenich, zum diesjährigen Neujahrsempfang in das Veranstaltungs- und Kulturforum Stadtpark gefolgt. In seiner Neujahrsansprache gab Thomas Firmenich einen Ausblick auf Kommendes, aber auch das gerade zu Ende gegangene Jahr ließ er Revue passieren. 2019 war nicht nur für die Stadt, sondern für die gesamte Region, mit der Ausrichtung der 8. Sächsischen Landesgartenschau ein ganz besonderes Jahr.

„In nur wenigen Jahren hat die Stadt einen Entwicklungsschub erfahren, der seines gleichen sucht. Wir haben nicht nur zwei brach liegende Gelände zu attraktiven Landschaftsparks umgestaltet und eine ehemalige Produktionshalle zur Blumenhalle umgebaut, sondern auch Plätze und Straßen in der Innenstadt grundlegend erneuert, eine fantastische Brücke gebaut und mit großartiger Unterstützung des Freistaates Zubringerstraßen in die Stadt saniert. Die Landesgartenschau hat uns den Schub gegeben, den wir für die zukunftsorientierte Stadtentwicklung dringend gebraucht haben.“, berichtet Firmenich.

Ende Mai diesen Jahres plant die Stadt die Eröffnung des Erlebnismuseums für Stadt- und Industriegeschichte „ZeitWerkStadt“ in der  ehemaligen Blumenhalle. Das Konzept von der leisureworkgroup aus Hamburg sieht vor, dass Persönlichkeiten aus verschiedenen Epochen der Stadtgeschichte die Besucher begrüßen und sie auf eine interaktive Zeitreise mitnehmen. Inhaltliche Schwerpunkte bilden die Geschichte der Fahrzeugindustrie sowie die Geschichte der Druckereien, Teppichweber, Zigarrenhersteller und weiterer Industriekultur unter dem Motto „Sachsens Pioniergeist entdecken“. Einen ersten Überblick erhielten die Gäste von Herr Nitschke, Geschäftsführer des Unternehmens.

Für eine Premiere sorgte der künftige Geschäftsführer der Frankenberger Kultur gGmbH. Der studierte Diplom-Musiker und Event- und Kulturmanager, Christoph Kayser aus Rostock, intonierte „Dein ist mein ganzes Herz“ von Franz Lehar. Am Flügel wurde er begleitet von Herrn Yury Ilinov, erster Kapellmeister am Theater Altenburg/Gera.

Musikalisch umrahmt wurde der Neujahrsempfang durch Zwini und Lysann, welche noch einmal das Landesgartenschau-Lied „Willkommen in Frankenberg“ vortrugen sowie durch das Ensemble „Forte Intonatio“ des Städtischen Musikverein Frankenberg.

 

Rede des Bürgermeisters zum nachlesen

 

Pressestelle
Stadt Frankenberg/Sa.