Vereinsbroschüre
Ansprechpartner

Stadtverwaltung Frankenberg/Sa.
Herr Patrick Fuhrmann
Markt 15
09669 Frankenberg/Sa.

Tel.:  + 49 37206 64 - 1233
Mobil: + 49 1522 8872210

E-Mail:
p.fuhrmann@frankenberg-sachsen.de

Vereine

Das Frankenberger Vereinsleben ist reich an Angeboten und wird vom bürgerschaftlichem Engagement getragen.

18.02.2021 - Kooperationsvereinbarung zwischen der Stadt Frankenberg/Sa. und dem SV Barkas Frankenberg 1984 e.V.

Mit dem Schwerpunkt auf die Nachwuchsarbeit, setzen die Stadt Frankenberg/Sa. und der SV Barkas Frankenberg 1984 e.V. ein gemeinsames Zeichen. Bürgermeister Thomas Firmenich und Vereinsvorsitzender Peter Meisel haben dafür bereits im November 2020 eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.

Bürgermeister Thomas Firmenich würdigt damit die jahrelange Tradition im Fußball. „Der Verein trägt durch sein außergewöhnliches Engagement im Nachwuchsbereich die Bekanntheit der Stadt und des Vereins weit über die Stadtgrenzen hinaus.“, betont Firmenich.

Der SV Barkas Frankenberg 1984 e.V. hat insgesamt 400 Mitglieder, davon 200 Kinder. Mittels eines Nachwuchskonzeptes des Vereins soll das Grundrecht aller Kinder auf angemessene und ausreichende Bewegung ermöglicht und gestärkt werden. Die Vereinbarung sieht neben finanziellen Mitteln, die Zusammenarbeit bei der Umsetzung des Nachwuchskonzeptes in den Bereichen Bildung, Sport, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing vor.

Seitens der Stadt wird dem Verein eine jährliche finanzielle Bezuschussung für den Nachwuchssport im Bereich Fußball von 2.500 Euro gezahlt. Für besondere Projekte hat der Verein zusätzlich die Möglichkeit Projektförderanträge einzureichen, über welche die Stadträte im Ausschuss Bildung, Vereine und Sport beraten und entscheiden.

Zudem beteiligt sich die Stadt an Projekten im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit. Im Gegenzug sichert der Verein der Stadt zu, die Stadt Frankenberg/Sa. überregional als Unterstützer des Vereins zu benennen und zu vermarkten. Mit Hilfe der Förderung wird gemeinsam mit dem Verein eine Kooperation mit Kindergärten und Schulen angestrebt, beispielsweise zur Durchführung von Ganztagesangeboten. Der Verein erhält zudem die Möglichkeit bis zu 50% der Heimspiele der ersten Männermannschaft pro Spielsaison im Sportstadion „Jahnkampfbahn“ auszutragen. Auch die Tradition eines gemeinsamen Fußball-Camps mit der Stadt und dem Verein soll fortgeführt werden.

„Die Kooperation unterstreicht die Bedeutung unserer Nachwuchsarbeit. Ich freue mich sehr, dass uns eine solche Vereinbarung gelungen ist.“, sagt Vereinsvorsitzender Peter Meisel.

Eine ähnliche Form der Kooperationsvereinbarung wurde seitens der Stadt bereits vor einigen Jahren im Bereich der Musik, ebenfalls als Stärkung des Bildungsprofils abgeschlossen. Im Bereich des Nachwuchssports ist diese Vereinbarung die Erste. Perspektivisch ist die Erweiterung auf andere Bereiche des Nachwuchssports denkbar. Die Stadt Frankenberg/Sa. möchte damit ein deutliches Zeichen der Unterstützung des Nachwuchses und der Förderung von Bewegung und Spiel setzen.

Mehr als 100 Vereine beleben in Frankenberg/Sa. das kulturelle, sportliche und gesellschaftliche Leben. Unterstützung erhalten die ortsansässigen Vereine durch die jährlichen Zuschüsse zur Projektförderungen und Zuschüsse zur Vereinsarbeit mit Kindern, institutionelle Förderung sowie die anteilige Kostenübernahme der Kaltmieten. Des Weiteren werden Vereinsinformationen kostenlos im Amtsblatt sowie auf der Homepage der Stadt veröffentlicht. Eine weitere Möglichkeit sich der Öffentlichkeit zu präsentieren bietet die Stadt beim Veranstaltungsformat „Tag der Begegnungen“ sowie beim Projekt „KlangFARBEN“ zum Stadtfest. Aber auch Hilfe bei der Organisation und Durchführung von Vereinsveranstaltungen leistet die Stadt. Die Option zum Abschluss einer Kooperationsvereinbarung ergänzt diese Unterstützung der Stadt.

 

Pressestelle
Stadt Frankenberg/Sa.