Vereinsbroschüre
Ansprechpartner

Eigenbetrieb
"Bildung, Kultur und Sport"
Herr Patrick Fuhrmann
Markt 15
09669 Frankenberg/Sa.

Tel.:  + 49 37206 64 - 1405
E-Mail:
p.fuhrmann@stadtpark-frankenberg.de

Vereine

Das Frankenberger Vereinsleben ist reich an Angeboten und wird vom bürgerschaftlichem Engagement getragen.

23.11.2018 - Grün-Weiß erobert Tabellenführung

Für den Langenstriegiser SV standen am zweiten November-Wochenende zwei wegweisende Auswärtsspiele gegen den Bezirksligaabsteiger SV Turbine Frankenberg und den Vorjahres dritten SV Eppendorf an.

Im ersten Duell trafen die Grün-Weißen im Ortsderby auf Frankenberg. Nach einer 2:1 Führung aus den Doppeln hielten die Gastgeber mit drei Einzelerfolgen das Spiel zur Halbzeit mit 4:5 offen. Die folgenden drei Spiele brachten eine Vorentscheidung, denn sowohl André Gruner konnte gegen seinen Bruder mit 3:2 Sätzen gewinnen als auch Dominic Kunze und Tommy Großer sicherten mit zwei knappen Fünfsatzspielen zwei wichtige Punkte. Mannschaftsführer Marcel Zieger holte dann den neunten Punkt zum Mannschaftssieg. Die Hausherren verkürzten nachfolgend zum 9:6 Endstand.

Keine 24 Stunden später stand das Herrensextett in Eppendorf an den Tischen. Allerdings ohne Ihren Zweier Kunze, dafür mit Ersatzspieler Stefan Oestreich aus der 1. Kreisliga.

Auch hier erwischte Langenstriegis einen guten Start mit zwei Doppelsiegen. Gleich im ersten Einzel gab es dann das Spiel des Tages, denn Tommy Großer konnte völlig überraschend den zweifachen deutschen Meister bis Kreisebene Jörg Hunger in 3:2 Sätzen schlagen. Doch dies brachte die Eppendorfer nicht aus der Ruhe, welche auf 5:4 zum Halbzeitstand aufholten und sogar nach zwei weiteren Partien mit 6:5 in Führung gingen. Aber Marcel Zieger, Hendrik Haubold und Erik Wächtler brachten die Grün-Weißen wieder mit 8:6 in Front. Ersatzspieler Stefan Oestreich hatte den Tagessieg schon auf dem Schläger, aber musste sich dann 2:3 geschlagen geben. Im nunmehr folgenden Entscheidungsdoppel lieferten Gruner/ Großer nach anfänglichen Schwierigkeiten eine tadelloste Leistung ab und triumphierten mit 3:1 nach über vier Stunden Wettkampf zum 9:7 Auswärtssieg. Brisant bei dieser Begegnung waren die elf Fünfsatzspiele.

Durch diese zwei Erfolge klettert Langenstriegis auf den ersten Tabellenrang. Bereits in einer Woche am Dienstag den 20. November um 18:30 Uhr steigt im LSV-Sportzentrum das nächste Heimspiel gegen den SV Oberschöna 1902.

Gruner A. 3,5 / Kunze D. 2,0 / Großer 4,5 / Zieger 3,5 / Haubold 1,5 / Wächtler E. 2,5 / Oestreich 0,5

 

Marcel Zieger