Vereinsbroschüre
Ansprechpartner

Stadtverwaltung Frankenberg/Sa.
Herr Patrick Fuhrmann
Markt 15
09669 Frankenberg/Sa.

Tel.:  + 49 37206 64 - 1233
Mobil: + 49 1522 8872210

E-Mail:
p.fuhrmann@frankenberg-sachsen.de

Vereine

Das Frankenberger Vereinsleben ist reich an Angeboten und wird vom bürgerschaftlichem Engagement getragen.

23.11.2018 - 70 Jahre SV Turbine 1948 Frankenberg e.V.

Ende Oktober gingen die „Sportwochen“, mit denen der SV Turbine 1948 Frankenberg e.V. in diesem Jahr sein rundes Vereinsjubiläum zelebrierte, mit einer Reihe an Veranstaltungen zu Ende. In den vergangenen Monaten hatte bereits die erste Hälfte aller Abteilungen mit verschiedenen Sportevents einen Beitrag zum 70. Jahrestag geleistet. Nun feierte die andere Hälfte mit eigenen Wettkämpfen und Veranstaltungen diesen Anlass, bevor die Festivitäten mit einem großen gemeinsamen Sportlerball abgeschlossen wurden.

Gemeinsames Turnier für alle Vereinsmitglieder

Am Samstag, den 20.10. luden die Abteilungen Tischtennis und Badmintonzu vereinsinternen Turnieren ins Sportzentrum ein. Aufgrund mangelnder Resonanz am Vormittag wurde aus dem geplanten Tischtennis-Wettkampf spontan ein ausgedehntes Schnuppertraining gemacht, was jedoch die Spielfreude bei sowohl den aktiven Mitgliedern als auch den Gastteilnehmern keineswegs schmälerte. Nach einer kleinen gemeinsamen Mittagspause fand das Badminton-Turnier statt, bei dem zunächst im Doppel Männer- und Frauenteams aus je einem nichtaktiven Spieler und einem gesetzten Abteilungsmitglied im Wechsel antraten. Insgesamt wurden hier sieben Runden ausgetragen. Anschließend gab es noch ein Mixed-Turnier, welches über fünf Runden ging. Alle Platzierten erhielten am Ende einen liebevoll gestalteten Pokal bzw. eine Medaille.

Ein Dankeschön geht an die teilnehmenden Gäste aus den Abteilungen Leichtathletik und Turnen sowie an die Firma Uhlemann + Lantzsch GmbH für eine gespendete Fahne.

Blitzschach mit geladenen Gästen – ein hochklassiges Turnier

Nur einen Tag danach, am Sonntag, den 21.10., folgte der Beitrag der Abteilung Schach zur 70-Jahrfeier des Vereins. Mit Gästen aus Hainichen und Mittweida hielten die Turbine-Spieler ein dreistündiges Blitzturnier unter Leitung von Bert Fischer ab. Unter 15 Teilnehmern setzten sich am Ende Manuel Hänsel von Fortschritt Mittweida mit Platz 1 (12,5 Punkte), Kristian Kujawa von Turbine Frankenberg auf dem zweiten Rang (11 Punkte) und Bernd Grundmann, ebenfalls von Fortschritt Mittweida, mit dem dritten Platz (10 Punkte) durch. Ihnen folgten auf den Rängen 4 bis 6 die Frankenberger Sportfreunde Mario Richter, Matthias Bohla und Dr. Jens Neuhäuser. Die geringen Punkteunterschiede bei den Platzierungen zeigen, wie leistungsstark dieses Schnellschach-Turnier besetzt war. Alle Teilnehmer waren mit dem Verlauf der Veranstaltung überaus zufrieden und die gute Vorbereitungsarbeit der Denksportler von Turbine zahlte sich aus.

 

Keine einmalige Sache – Unsere Turner feiern mit Kinder- und Geräteturnabzeichen

Als letzte Abteilung präsentierten sich schließlich die Turnermit einem Highlight anlässlich des Jubiläums. Am Mittwoch, den 24.10.2018, richtete man erstmalig die Vergabe sowohl eines Kinder-Turn-Abzeichens als auch eines Gerätturn-Abzeichens aus.

Zwanzig Kinder zwischen 3 und 8 Jahren hatten sich ab 16 Uhr mit ihren Eltern in der Dreifeldhalle eingefunden. Zur Auswahl standen ihnen 25 Übungen aus fünf Kategorien, von denen vier bestanden werden mussten, um das Kinder-Turn-Abzeichen zu erhalten. Dabei orientierten sich die Anforderungen der Wertungsstufen am altersgemäßen „Könnensstand“.

Erfreulicherweise konnten alle Teilnehmer das Abzeichen erringen, wobei drei Kinder sogar direkt die Stufe Gold erreichten. Zeitgleich versuchten sich 35 Teilnehmer der Veranstaltung im Alter zwischen 7 und 35 Jahren am Gerätturn-Abzeichen. Hierfür mussten Übungen am Boden, Balken, Reck, Parallelbarren sowie im Sprung in jeweils fünf Schwierigkeitsgraden absolviert werden. Vier Geräte kamen in die Wertung, bei der 11 Punkte zum Erlangen des Abzeichens nötig waren. Mit 29 Punkten erzielte Charlotte Jüttner die beste Leistung.

Trotz der für die Auszeichnungen nötigen Disziplin stand der Spaß am Turnen an diesem Nachmittag natürlich im Vordergrund. Neben zahlreichen Vereinsmitgliedern konnten die Organisatoren auch 12 Gäste begrüßen, von denen sich zwei Mädchen spontan zum Eintritt in den Verein entschieden. Ein Dank gilt allen Helfern für die Vorbereitung und Durchführung des Events sowie den Eltern, die ihre Kinder begleitet haben. Die Vergabe der beiden Turnabzeichen soll ab sofort zur neuen Tradition beim SV Turbine werden, sodass bereits im nächsten Jahr eine Neuauflage angedacht ist.

Ein Festlicher Sportlerball rundet das Jubiläum ab

Den Abschluss der Feierlichkeiten zum 70-jährigen Bestehen des Vereins, die bereits im Juni mit dem Bootshausfest der Kanuten begonnen hatten, bildete am Samstag, den 27.10. ein großer Sportlerball im Frankenberger Stadtpark. Neben einer Vielzahl an Vereinsmitgliedern waren Ehrengäste aus dem Lokalsport und Politik anwesend.

Gegen 18.00 Uhr wurde der Festakt durch den Veranstaltungsleiter eröffnet. Er übergab das Wort an die langjährige Vorstandsvorsitzende Karin Lohfink, die in ihrer Ansprache ausführlich auf die 70 Jahre Vereinsgeschichte zurückblickte. Dabei nannte sie auch zahlreiche ehemalige und aktuelle Mitglieder, die sich in dieser langen Zeit sowohl sportlich als auch durch ihr Engagement für den SV Turbine 1948 Frankenberg e.V. verdient gemacht haben.

Anschließend übernahm Zwini, der die Feiergesellschaft sowohl am Mikrofon als auch musikalisch durch den gesamten Abend führte. Er begrüßte den Bürgermeister von Frankenberg, Thomas Firmenich, auf der Bühne, welcher ebenfalls noch ein Grußwort an die Anwesenden richtete und dem Verein als „Geburtstagsgeschenk“ der Stadtverwaltung einen Scheck über 500 Euro überreichte.

Als Nächstes stand der erste Showact des Abends auf dem Programm, der zuvor geheim gehalten worden war. Es handelte sich um „The Saxon Kangaroos“, ein Rope-Skipping-Team vom SSV 91 Brand-Erbisdorf, die über 20 Minuten mit ihren Springseilen und teilweise spektakulären Akrobatik-Einlagen zur passenden Musik für sehenswerte Unterhaltung sorgten. Auch Gäste der Veranstaltung wurden am Ende kurzzeitig in die Nummer eingebunden und konnten zeigen, wie gut ihre Sprungtechnik ist.

Um etwa 19:20 Uhr wurde schließlich das reichhaltige Buffet eröffnet, welches im angeschlossenen Stadtpark-Club aufgebaut wurde und kulinarisch keine Wünsche offenließ. Nachdem für das leibliche Wohl gesorgt war, begann der zweite Rednerteil der Veranstaltung. Zunächst richtet Volker Dietzmann, Präsident des Kreissportbundes Mittelsachsen, seine Glückwünsche an den Verein. Auch der Kreissportbund hatte sein Jubiläum an diesem Tag und feierte sein 10-jähriges Bestehen im Verbund des Landkreises Mittelsachsen. Ihm schlossen sich Vertreter der Sportvereine aus den Frankenberger Ortsteilen an, die ebenfalls der Einladung zum Sportlerball gefolgt waren und Karin Lohfink als Vorsitzende stellvertretend mit Anerkennungen und Präsenten beglückwünschten. Diese nahm im Anschluss selbst wieder vorm Rednerpult Platz und bat die Abteilungsleiter der verschiedenen Vereinsteile auf die Bühne. Die Vereinschefin dankte im Namen des Vorstands  nacheinander André Meyer (Tischtennis), Birgit Schiemann (Turnen), Frank Lippmann (Kanu), Dr. Claus Fischer (Schach), Hans-Georg Mayer (Badminton), Annette Schönherr (Aerobic), Daniel Gericke (Leichtathletik) und Peter Seidel (Volleyball) für ihre Tätigkeiten und ihr Engagement innerhalb ihrer Abteilungen, wofür alle einen Blumenstrauß und ein kleines Präsent erhielten. Die Dancing Sox konnten aufgrund einer Wettkampfveranstaltung in Dresden am selben Abend leider nicht anwesend sein, wurden aber ebenfalls als wichtiger Teil und prominentes Aushängeschild des Vereins gewürdigt und benannt. Birgit Schiemann nutzte daraufhin ihrerseits die Gelegenheit, um auch noch einmal den großen Verdienst von Karin Lohfink als Vereinsvorsitzende in zweiter Generation hervorzuheben und ihr im Namen aller Mitglieder besonders zu danken.

Nun war es an der Zeit für die zweite Showeinlage an diesem Abend, nämlich ein Auftritt der Frankenberger Break Dancer der Broken Beat Crew. Diese zeigten nicht nur eindrucksvoll, welche Moves ihre etablierten Tänzer aufs Parkett bringen konnten, sondern präsentierten auch ihren Nachwuchs, der die Zuschauer ebenfalls begeistern konnte. Nach einer Zugabe war die Tanzfläche dann auch soweit „saubergewischt“, dass Moderator Zwini sie für alle Anwesenden freigeben konnte.

Der lockere Teil des Abends hatte damit begonnen. Neben Musik und Tanz gab es zwischendurch auch weitere Ziehungsrunden der Tombola, die bereits seit Beginn der Veranstaltung durchgeführt wurden. Dabei wurden unter allen Gästen verschiedene Geschenke verlost, die netterweise von zahlreichen Spendern zur Verfügung gestellt wurden. Und so feierten die Mitglieder des SV Turbine Frankenberg noch bis spät in die Nacht einen krönenden Abschluss ihres Vereinsjubiläums.

 

 

Thomas Dittrich
Öffentlichkeitsarbeit

 

Zum Abschluss viele Worte des Dankes

Ein rundum gelungener Abend, welcher in 5 Jahren zum 75. Jahrestag eine Wiederholung fordert. Wir danken noch einmal allen Mitgliedern der Arbeitsgruppe für ihre Arbeit zur Vorbereitung und Durchführung der Festlichkeiten. Ein Dank geht auch noch mal an alle Abteilungen und deren Mitglieder, welche in den Festwochen, im Vorfeld des Sportlerballs, eigene Turniere und Veranstaltungen eigenverantwortlich durchführten und Geschenke für ihre Gäste bereithielten. Vielen Dank an alle Gewerbe und Institutionen der Stadt, die unseren Verein unterstützen. Ohne diese Zuwendungen ist kaum eine Veranstaltung oder ein Wettkampfbetrieb im Breitensport möglich. Vielen Dank an unsere Ehrengäste für Ihre Teilnahme und Grußworte. Vielen Dank an den Stadtpark, welcher es uns ermöglichte in diesem festlichen Ambiente zu feiern. Vielen Dank an unsere Showacts. Der Abend wurde durch Euch zu einem Erlebnis. Vielen Dank an Alle die wir hier nicht mit aufgezählt haben. Vielen Dank für Eure Unterstützung und Eure Zeit.

Wir verbleiben mit einem einfachen „Sport frei“ und wünschen allen bestehenden und zukünftigen Mitgliedern des SV Turbine 1948 Frankenberg e.V. eine schöne und sportliche Zeit.

 

Rico Schmidt
Jugendleiter und Veranstaltungsleiter