Vereinsbroschüre
Ansprechpartner

Sachgebiet
Bildung, Kultur und Sport
Herr Patrick Fuhrmann
Markt 15
09669 Frankenberg/Sa.

Tel.:  + 49 37206 64 - 1405
          + 49 1522 8872210

E-Mail:
p.fuhrmann@stadtpark-frankenberg.de

Vereine

Das Frankenberger Vereinsleben ist reich an Angeboten und wird vom bürgerschaftlichem Engagement getragen.

08.01.2016 - Tischtennis Langenstriegis

Wie jedes Jahr bildet die Vereinsmeisterschaft zwischen Weihnachten und Neujahr den sportlichen Abschluss des Wettkampfjahres der Tischtennisspieler des Langenstriegiser SV.
Am Sonntag den 27. Dezember eröffneten die 8 Nichtaktiven des Langenstriegiser SV die Vereinsmeisterschaft. Nach drei Stunden konnte sich Matthias Pöpel vor dem Vorjahressieger Jens Raschke durchsetzen.
Parallel dazu kämpften sieben Nachwuchstalente des LSV, wo Phil Nowak bei den Bambinis vor Max Weismann und Vanessa Leon neuer Vereinsmeister wurde. Im Bereich der U18-Spieler setzte sich Celina Nowak vor Julia Witzke durch.

Danach folgten die Aktiven und begannen sofort mit den Doppeln. Besonderheit ist hierbei, dass die Doppelpartner per Los ermittelt werden und die leistungsstärkeren Spieler mit den schwächeren zusammen spielen, sodass ein ausgewogenes Starterfeld entsteht. Unter den zwölf Doppeln holten sich Tommy Großer und Mirko Leifer vor Erik Wächtler und Patrick Keller die Goldmedaille. Bemerkenswert ist die Leistung von Tommy Großer der seinen Schläger im Finale zerstörte und auch mit dem Ersatzschläger seines Trainers punktete.

Den Abschluss des Turniers bildete der Einzelwettkampf der Aktiven. Das Vorgabesystem, welches bereits zum Dritten mal zum Einsatz kam, sollte auch heuer wieder Anwendung finden. Dieses Jahr muss der stärkere Spieler die vorzugebenden Punkte mit der falschen Spielhand spielen. Die vor zu gebende Punktezahl ist auf maximal vier begrenzt. Ziel des Vorgabesystems ist es leistungsschwächere Spieler Anhand ihrer spielerischen Leistung im Punktspielbetrieb mit Zusatzchancen zu versehen, sodass jeder Teilnehmer Siegchancen hat.

Die 21 Starter wurden in vier Gruppen aufgeteilt aus denen nur die besten acht ins Viertelfinale kamen. Große Überraschungen unter den Top 8 blieben dieses Jahr aus.
In das Viertelfinale konnten Dominic Kunze, Hendrik Haubold, Tommy Großer und Thomas Nowak vordringen. Nowak hatte überraschend Zieger in 1:3 Sätzen im Viertelfinale besiegt.
In einem hochspannenden Duell zwischen der Nr. 1 und 2 des LSV konnte sich Hendrik Haubold hauchdünn mit 3:2 Sätzen gegen Dominic Kunze durchsetzen. Im zweiten Halbfinale verwies Tommy Großer, Thomas Nowak aus der zweiten Mannschaft auf den dritten Platz.
Das Finale verlief unspektakulär und ging mit 3:0 Sätzen deutlich an Hendrik Haubold, der damit zum zweiten mal Vereinsmeister wurde und seine starke Tagesleistung krönte.

In entspannter Atmosphäre wurde das abgelaufene Jahr gemeinsam gefeiert.

Marcel Zieger
Leonhardtstraße 11
09112 Chemnitz