Leiter Projektgruppe Asyl

Stadtverwaltung Frankenberg/Sa.
Herr Regner
Markt 15
09669 Frankenberg/Sa.

Tel.: + 49 37206 64 - 1102
Fax: + 49 37206 64 - 1109
E-Mail:
r.regner@frankenberg-sachsen.de

Informationen Asyl
16.11.2015 - Unterstützungsaufruf der Projektgruppe Asyl

3. Zusammenkunft der Projektgruppe „Asyl“  - Unterstützungsaufruf an die Frankenbergerinnen und Frankenberger

Seit Oktober 2015 treffen in den Erstaufnahmeeinrichtungen (EAE) unserer Stadt Frankenberg/Sa. zunehmend Flüchtlinge ein. Von den Verantwortlichen wird viel geleistet, um in Ruhe und Ordnung die Ankommenden aufzunehmen.
„Die Stadt Frankenberg/Sa. unterstützt mit der Projektgruppe „Asyl“ die Betreiber der Erstaufnahmeeinrichtungen (EAE). Sie ruft auch zur weiteren Unterstützung durch die Frankenberger Bevölkerung auf.“, so der  Beigeordnete der Stadt Frankenberg/Sa., Ralf-Peter Regner. Die aufgebaute Struktur mit klaren Zuständigkeiten und flachen Hierarchien soll für alle Beteiligten eine rasche und gut abgestimmte Kooperation ermöglichen.
Regelmäßige Treffen, an denen auch Vertreter der Wettiner Kaserne, des DRK, der gemeinnützigen Organisationen und Ehrenamtler teilnehmen, dienen zum Austausch, wo Hilfe am nötigsten ist, wie gemeinsam die mit den Flüchtlingsstrom kommenden Aufgaben hier in der Stadt bewältigt werden können.
Im Ergebnis des dritten Treffens am 12. November 2015 und aktualisiert am 23.11.2015 rufen die Mitglieder der Projektgruppe zu folgender Unterstützung auf und bitten die Frankenbergerinnen und Frankenberger um Hilfe:

Abgabe von Kleider- und Sachspenden
Es können im Treffpunkt „Lebenswert“, August-Bebel-Straße 7, Montag bis Donnerstag von 11.30 – 15.00 Uhr Kleiderspenden abgegeben werden.
Kontakt: Herr Kaden und Herr Rentsch - FCM e.V. Tel.-Nr.: 037 206 / 74 791
Mail: frankenberg@fcmission.de
Für die Weitergabe an die Flüchtlinge suchen wir:
Kinderwagen/Buggys
Koffer/Reisetaschen
Winterschuhe, große Größen (45 und größer)
Babyschuhe
Winterkleidung für Männer der Größe S
Hygieneartikel (Seife, Zahnpasta, Zahnbürsten, Shampoo, Feuchttücher, Windeln, Damenbinden)
Babyflaschen
Sport und Spielgeräte (z.B. Tischtennisplatten, Federballspiele, Fuß- und Volleybälle)
Bobbycars



Erfassung, Koordinierung und Vermittlung von ehrenamtlichen Helfern
Wer sich bereit erklären kann durch seine tatkräftige Unterstützung die Lebenssituation der Asylsuchenden erträglicher zu gestalten, kann sich anFrau Göhzold - Gemeinschaftswerk Frankenberg e.V. – Tel.-Nr.: 037206 / 885 445
Mail: gemeinschaftswerk-frankenber@t-online.de; wenden.
Gesucht werden vor allem:
Trainer und Helfer für regelmäßige Sport- und Spielangebote und
Kinderbetreuung zur Unterstützung der Flüchtlingsfamilien

Weitere Ehrenamtler werden gesucht für den „Deutschkurs für Asylsuchende“
Es hat sich in Frankenberg ein Helferkreis gebildet, der den Asylsuchenden erste Kenntnisse in der deutschen Sprache vermittelt. Wer sich dem Helferkreis anschließen möchte kann Kontakt aufnehmen mit:
Frau Scheuerl – „Deutschkurs für Asylsuchende“ – Tel.-Nr.: 0371 / 450 40 90;
Mail: a.scheuerl@delphin-scheuerl.de .

 Die Weihnachtszeit steht bevor – zu einem Adventsliedersingen in der EAE wird eingeladen!
Wer mit musizieren möchte, kann das gern mit Herrn Kirchenmusiker Hauptmann tun.
Herr Hauptmann – Kirchenmusiker – Tel.-Nr.: 037206 / 897 297; Mail: carsten.hauptmann@goolemail.com

Geldzuwendungen / Spenden
Mit den bisherigen Spenden von über 270,00 EUR ist geplant, vor allem Deutsch-Lernmaterialen aber auch Sport- und Freizeitgeräte anzuschaffen.In einem Gremium werden die Käufe beraten und die Bezahlung sichergestellt.
Jeder Betrag ist willkommen!
Das Spendenkonto lautet:
Zahlungsempfänger:   Gemeinschaftswerk Frankenberg e.V.
Bank:                          Sparkasse Mittelsachsen
IBAN:                         DE05 8705 2000 0190 0264 05
BIC:                            WELADED1FGX
Betreff 1:                    Asyl
Betreff 2:                    (ggf. Zweckentsprechung Ihrer Spende)

 Wir freuen uns über Ihre aktive Unterstützung!

Projektgruppe „ASYL“ Frankenberg/Sa.
Frankenberg, 16.11.2015