Informationen Asyl
03.11.2015 - Information des Bürgermeisters

Für die Gewährleistung dieser Sicherheit treten auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr bei jedem Einsatz an. Ihre Bereitschaft Leben zu retten kann nicht hoch genug geschätzt und gewürdigt werden.

Flüchtlinge, die jetzt in Frankenberg/Sa. Aufnahme gefunden haben, können wie jede Bürgerin und jeder Bürger unserer Stadt auf den Rettungseinsatz der Feuerwehr angewiesen sein. Wie bei jedem Einsatz setzen sich die Rettungskräfte dabei Gefahren aus, die nicht vorhersehbar sind. Der Eigenschutz steht dabei in Verantwortung des Einsatzleiters.

Ich danke ausdrücklich den Feuerwehrleuten, die mit ihren Wortmeldungen uneingeschränkt zu ihrer Einsatzpflicht stehen.

Heute erhielt ich eine Mail von Herrn Jürgen Stein, in der er mitteilt, dass er seine Petition „Eigenschutz“ zurückziehe, es habe erhebliche Missverständnisse gegeben. Er schreibt: „Ich verweigere keinerlei Einsätze“.

Gruß

Thomas Firmenich
Bürgermeister

[1]
NSU-Abschlussbericht: Pandas & Co. statt Livebericht aus dem Bundestag. In: MiGAZIN – Migration in Germany. 4. September 2013 (URL, abgerufen am 7. Dezember 2014) .