Kitaplatz - Online
Kinder- und Erwachsenenbibliothek - Online
Apotheken Notdienst

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 12:00 - 08:00 Uhr
So: 08:00 - 08:00 Uhr

Veranstaltungen
- + Juli 2020 [aktMonat=6] anzeigen
Juli 2020
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
Stadtpark
Firmendatenbank Frankenberg/Sa.
Entwicklungsportal Frankenberg
Europa fördert Frankenberg

Herzlich willkommen in der Stadt Frankenberg/Sa.

23.06.2020 - JugendKunstSchule erhält Schulleiter ab August

Die JugendKunstSchule Frankenberg/Sa. hat sich in der Stadt etabliert und stellt mittlerweile einen wichtigen Bestandteil des kulturellen Lebens dar. Zahlreiche Kinder und Jugendliche haben hier in den vergangenen 10 Jahren von qualifizierten Musikpädagogen ein Instrument erlernt.

Ab 01. August erhält die JugendKunstSchule einen Leiter. Der Stadtrat stimmte am 27. Mai 2020 dem Beschluss zur Besetzung mit Herrn Burkhardt Fischer einstimmig zu. Der 29-Jährige ist seit August 2018 bei der Wohnungsgesellschaft Frankenberg als „Gebietsmanager Kultur“ tätig. Hier zählen zu seinen Aufgaben die Vernetzung von ortsansässigen Vereinen und Künstlern sowie die Bündelung kultureller Angebote in der Stadt. Auch bei der Entwicklung der JugendKunstSchule stand Fischer der Stadt beratend zur Seite.

 

Künftig hat Burkhardt Fischer die Verantwortung für die JugendKunstSchule mit rund 90 Schülern sowie 9 Lehrkräften. Das Angebot der Schule in den Bereichen Musik, darstellende Kunst und bildende Kunst ist breitgefächert und vielseitig. Die Auswahl reicht von Blasinstrumenten über Schlagzeug, Klavier und Gitarre bis hin zu Akkordeon. Der Instrumentalunterricht richtet sich an alle Altersstufen und kann im Einzel- oder Gruppenunterricht ausgeübt werden. Des Weiteren werden am Martin-Luther-Gymnasium musikalische Kenntnisse in Theorie und Praxis im Ganztagsangebot (GTA) „Bläserklasse“ vermittelt. Hier erlernen etwa 40 Schüler ein Blas- oder Schlaginstrument. An der Astrid-Lindgren-Grundschule erhalten etwa 15 Kinder in einem GTA eine Grundausbildung an den Instrumenten Blockflöte, Trommel und Gitarre.

Vor dem neuen Leiter liegen arbeitsreiche Zeiten, um die JugendKunstSchule breiter aufzustellen. Ein wichtiger Schritt ist der Aufbau der Bereiche bildende und darstellende Kunst. So sollen Kurse und Workshops unter anderem für Malerei, Fotografie, Tanz und Theater angeboten werden. Die JugendKunstSchule arbeitet dabei eng mit lokalen Künstlern und Vereinen zusammen. Aber auch eine Zusammenarbeit mit weiteren allgemeinbildenden Schulen vor Ort und in der Umgebung sowie die Möglichkeit der musikalischen Früherziehung in allen städtischen Kindertagesstätten strebt Fischer in den kommenden Jahren an.
„Damit auch unsere kleinsten Mitbürger erste Erfahrungen mit Klängen und Melodien erhalten können, benötigen wir weiteres Personal, vorrangig Musikpädagogen mit dem Schwerpunkt Musikalische Früherziehung. Aber auch Theater- und Tanzpädagogen sind in der JugendKunstSchule gefragt. Bewerber können sich gern bei mir melden“, erklärt der zukünftige Leiter.

Ein weiteres Ziel ist eine Mitgliedschaft im Verband deutscher Musikschulen (VdM). Mit dieser Mitgliedschaft wäre die JugendKunstSchule eine anerkannte öffentliche Musikschule. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Ausbau des alten Postgebäudes in der Humboldtstraße 12. Dort soll ab Herbst 2022 das neue Domizil der JugendKunstSchule entstehen und damit ideale Räumlichkeiten für qualitativ hochwertige Kursangebote in den Bereichen Musik, bildende Kunst, Tanz und Theater. So stehen den Nutzern zukünftig ein großer Probensaal für den Ensembleunterricht, Unterrichtsräume für den Einzelunterricht, Kursräume für bildende und darstellende Kunst sowie ein Mehrzweckraum für Tanz und musikalische Früherziehung zur Verfügung.

„Ich freue mich, dass wir mit der JugendKunstSchule bald richtig loslegen können und hoffe darauf, für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt und Umgebung gute kulturelle Bildungsangebote anbieten zu können.“ so Fischer.

Der in Eisenach geborene Burkhardt Fischer studierte Germanistik an der TU Chemnitz. Ehrenamtlich ist er in zwei Frankenberger Musikvereinen tätig, der Vereinigung Sächsischer Blechbläser e.V. sowie im Städtischen Musikverein Frankenberg/Sa. e.V.

Pressestelle
Stadt Frankenberg/Sa.

Weitere Interessante Meldungen finden Sie auch in unseren anderen News Kategorien.