Kitaplatz - Online
Stadtbibliothek - Online
Apotheken Notdienst

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 12:00 - 08:00 Uhr
So: 08:00 - 08:00 Uhr

Rosenapotheke Mittweida
Hainichener Straße 12
09648
Mittweida
Telefon: 03727 - 9699600
Veranstaltungen
- + August 2019 [aktMonat=7] anzeigen
August 2019
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
Stadtpark
Firmendatenbank Frankenberg/Sa.
Entwicklungsportal Frankenberg
Europa fördert Frankenberg

Herzlich willkommen in der Stadt Frankenberg/Sa.

12.04.2019 - Schon entdeckt? – weitere Skulpturen im Stadtgebiet aufgestellt

Innerhalb des Projektes Skulpturenpfad wurden in den vergangenen Tagen erneut zwei neue Skulpturen aufgestellt.

Am Mittwoch, den 10.04.2019 erfolgte der Aufbau der „WASSER-KRAFT-MÜHLEN-TECHNIK“ durch den Künstler Tobias Michael aus Lauter-Bernsbach in den Paradiesgärten Mühlbachtal in einem wahren Kraftakt.

In Erinnerung an den ehemaligen Mühlenstandort und dem Verlauf des Mühlbachs stellt das Kunstwerk ein über alle Stelen verlaufendes Viertel eines Mühlenrades dar. Mehrere verschiedene Holzzahnräder symbolisieren die Kraft, die das Wasser übertragen, übersetzen und an ihren Bestimmungsort des Mahl- und Walkwerkes bringen. Die Skulptur spielt dabei mit verschiedenen Perspektiven. Herr Michael hat damit zwei Skulpturen im Pfad realisiert, denn auch das Werk ERB-GUT, ebenfalls im Mühlbachtal, der Staffelstab der Landesgartenschau Oelnsitz/Sa. an die Stadt Frankenberg/Sa. entstammt seiner Werkstatt.

Weiterhin ist seit Mittwoch unter dem Thema Lichtspiel das Werk „SEE AM WHY“ von Erdmute Prautzsch am Welt-Theater zu erkunden.

Die Installation verweist auf die Mischtechnik beim Druck (C-M-Y-K) und so auch bei der Farbfilmherstellung. Die Mischung der Farben ergibt etwas Neues. Mit diesem Farbtupfer passt sich das Werk dem Inhalt des belebten Gebäudes an, denn auch das Welt-Theater bietet eine bunte Bühne für Jung und Alt und setzt damit neue Impulse in der Stadt.

Der Skulpturenpfad wird durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Zielstellung ist die Entstehung eines Kunstrundweges, der zum Spazierengehen in die Altstadt Frankenbergs einlädt und damit zur Belebung der Innenstadt durch Kunst und Kultur beiträgt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter nachfolgendem Link:
www.europa-foerdert-frankenberg-sa.de/skulpturenwettbewerb/

 

Pressestelle
der Stadt Frankenberg/Sa.

 

Weitere Interessante Meldungen finden Sie auch in unseren anderen News Kategorien.