Stadtbibliothek - Online
Apotheken Notdienst

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 12:00 - 08:00 Uhr
So: 08:00 - 08:00 Uhr

Leo-Apotheke
Max-Kästner-Straße 32
09669
Frankenberg
Telefon: 037206 - 887183
Veranstaltungen
- + November 2018 [aktMonat=10] anzeigen
November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
Stadtpark
Firmendatenbank Frankenberg/Sa.
Entwicklungsportal Frankenberg
Europa fördert Frankenberg

Herzlich willkommen in der Stadt Frankenberg/Sa.

26.10.2018 - Erntedankfest: Gemeinsam Teilen und Genießen – Gemeinsam Dankbar Sein

Am Samstag, den 6. Oktober, fand dieses Jahr zum ersten Mal ein Erntedankfest mit Kleiderbasar in Frankenberg statt. Ausgerichtet wurde das Fest von den Mitarbeitern der FCM-Kleiderkammer und des Treffpunkt „Lebenswert“. Gemeinsam teilen und genießen, gemeinsam dankbar zu sein, für das, was wir haben, war das Motto der Feier. Eingeladen waren die Gäste des Treffpunkt „Lebenswert“ und die Bewohner der Flüchtlingsunterkünfte in Frankenberg. Jeder der Besucher konnte etwas zu Essen mitbringen und somit den Gabentisch decken. Vor dem Treffpunkt war ein Straßenverkauf mit Kleidern, Spielzeug und weiteren nützlichen Dingen aufgebaut und auch die Kleiderkammer selbst war geöffnet.

Das Fest war ein voller Erfolg und wurde sehr gerne angenommen. Ca. 90 Gäste kamen, um Gemeinschaft zu haben, zu reden, etwas zu kaufen und am Essen teilzuhaben. Zu Beginn konnten sich die Besucher mit Getränken versorgen und die Kleiderkammer bzw. den Straßenverkauf nutzen. Anschließend begann das Programm mit einem Liedbeitrag, den einige Kinder eingeübt hatten. Eine Andacht regte zum Nachdenken über den Sinn von Erntedank an und erklärte, was es mit diesem Fest auf sich hat. Gemeinsam mit Kindern und Erwachsenen wurde über verschiedene Gaben nachgedacht.

Das Fest wurde mit einem gemeinsamen Essen abgerundet. Besonders schön war, dass sich viele eingebacht hatten und der Gabentisch reich mit verschiedenen Gerichten gedeckt war. Auch brachten einige Flüchtlinge Landestypisches mit und bereicherten so das Buffet. Viele Helfer und Mitarbeiter waren gekommen und so konnte das Fest in gemütlichem Beisammensein ausklingen. Es gab gute Gespräche und die Kinder konnten zusammen spielen. Dass Frankenberger Einwohner und Flüchtlinge gemeinsam an einem Tisch saßen und sich unterhielten bzw. zusammen aßen hat uns sehr gefreut. Dem Ziel, dass sich Menschen unabhängig von Herkunft und sozialer Schicht kennenlernen und Vorurteile abbauen, sind wir ein Stück näher gekommen. Erfreulich ist daher auch, dass sich viele Gäste wünschten, solche Feste weiterhin auszurichten, wie beispielsweise an Ostern oder anderen Feiertagen.

 

Sebastian Rentsch
(FCM-Öffentlichkeitsarbeit)

 

Weitere Interessante Meldungen finden Sie auch in unseren anderen News Kategorien.