Stadtbibliothek - Online
Apotheken Notdienst

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 12:00 - 08:00 Uhr
So: 08:00 - 08:00 Uhr

Löwen Apotheke
Markt 16
09669
Frankenberg/Sachsen
Telefon: 037206 - 2222
Europa fördert Frankenberg
Veranstaltungen
- + April 2018 [aktMonat=3] anzeigen
April 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
Stadtpark
Entwicklungsportal Frankenberg
Die neue Frankenberg App

Herzlich willkommen in der 825-jährigen Stadt Frankenberg/Sa.

03.04.2018 - Auf den Pfaden der historischen Mühlen

Am 24.10.2017 fand, exklusiv für den Förderverein Landesgartenschau Frankenberg e.V., ein symbolischer Spaziergang auf den Pfaden der historischen Mühlen von Frankenberg statt. Als sehr sachkundiger Führer begrüßte uns der Landesdenkmalpfleger Falk-Uwe Langer in seinem Haus Badergasse 4. Allein dieser Ort lohnte den Weg in das liebevoll restaurierte Häuschen über dem ehemaligen Mühlgraben. Genau an dieser Stelle befand sich die seit 1364 betriebene Untermühle. Bei Probeschachtungen im Fußboden stellten Archäologen in fast 2,5 m Tiefe unzweifelhaft einen Mühlgraben fest, der sich durch eine arteigene Bodenstruktur und entsprechende Feuchtigkeit verriet. Er verlief genau unter dem Haus hindurch. Daraus erklären sich wahrscheinlich die drei, auch nach Außen sichtbaren, bogenförmigen Natursteinausmauerungen. Der funktionelle Fortbestand der Unteren Mühle endete bereits nach 250 Jahren auf höchst amtlichem Geheiß des sächsischen Königs.

Der Obermühle erging es wohl auf Grund des funktionellen Alters etwas besser. Im Gegensatz zu ihrer „unteren Schwester“ ist aber leider heute gar nichts mehr von ihr übrig. Zahlreiche ältere Einwohner werden sich bestimmt noch an sie erinnern, denn sie arbeitete bis in die 1950 ziger Jahre. 1617 wurde die, südlich an der Freiberger Straße, im oberen Mühlbachtal gelegene Obermühle als so genannte Zweigangmühle betrieben. Sie besaß die Funktion zum Mahlen von Getreide und wurde simultan auch als Walkmühle der Tuchmacher genutzt.

Die Landesgartenschau im Mühlbachtal wird ab 2019 eine historische Verbindung zur verschwundenen Obermühle wieder aufleben lassen. Ein kleiner Teil des früheren Mühlgrabens wird neu errichtet und zu einem Wasserspielplatz für Kinder geführt. Bei sorgsamen Umgang sollte für dieses Kleinod ein dauerhaftes Leben gesichert sein.

Der an der Treppe zur Freiberger Straße befindliche Mühlgrabenabbruch könnte symbolisch, den Geschichtsbezug darstellend, im neuen Gelände der Gartenschau Erwähnung finden. Diesen Wunsch von Falk-Uwe Langer nahmen wir dankbar auf.  

Mit Stolz und Freude berichtete uns der Referent natürlich auch von hervorragenden, ehrenamtlichen und privaten Initiativen zur Erhaltung ehemaliger Mühlengebäude in Frankenberg, wie der Schlossmühle Sachsenburg, der Bunge-Mühle in Gunnersdorf und der sogenannten Knochenmühle in Hausdorf, die durch eine neue Funktionalität prachtvoll als Zeitzeugen weiter leben.

 

Gunter Teichert
Mitglied im Förderverein 

Weitere Interessante Meldungen finden Sie auch in unseren anderen News Kategorien.