Stadtbibliothek - Online
Apotheken Notdienst

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 12:00 - 08:00 Uhr
So: 08:00 - 08:00 Uhr

Rosen-Apotheke Hainichen
Ziegelstraße 25
09661
Hainichen
Telefon: 037207 - 50500

weitere Apotheken

Öffnungszeiten
Sonn- und Feiertage: 10:30 - 11:30 Uhr

Ratsapotheke
Rochlitzer Straße 4
09648
Mittweida
Telefon: 03727 - 612035
Europa fördert Frankenberg
Veranstaltungen
- + Mai 2018 [aktMonat=4] anzeigen
Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
Stadtpark
Entwicklungsportal Frankenberg
Die neue Frankenberg App

Herzlich willkommen in der 825-jährigen Stadt Frankenberg/Sa.

20.02.2018 - Information zum Stand der Gedenkstättenentwicklung in Sachsenburg

Innerhalb des Neujahrsempfangs der Stadt Frankenberg/Sa. sowie in der Stadtratssitzung am 07.02.2018 teilte der Bürgermeister Thomas Firmenich mit, dass der Projektantrag „Pfad der Erinnerung“ als Außenraumausstellung, der sich im Aufbau befindlichen Gedenkstätte, mit einer Projektförderung seitens der Stiftung Sächsische Gedenkstätten im Januar 2018 in Höhe von bis zu 85.000 € bestätigt wurde.

Die Umsetzung des Pfades ist Teil des erarbeiteten Konzeptes zur Entwicklung der Gedenkstätte in Sachsenburg von Anna Schüller, Initiative Klick in Absprache mit der Lagerarbeitsgemeinschaft Sachsenburg, im Auftrag der Stadt und im Rahmen einer Projektförderung der Stiftung Sächsische Gedenkstätten.

Der Entwurf des Gedenkstättenkonzeptes wurde bei der Stiftung Sächsische Gedenkstätten im Herbst 2017 eingereicht. Bereits im Dezember erhielt die Stadt Frankenberg/Sa. seitens der Stiftung die Mitteilung, dass das Konzept vom Wissenschaftlichen Beirat der Stiftung grundsätzlich positiv zur Kenntnis genommen und die Realisierung der Ausstellung in den außenliegenden, der Stadt Frankenberg gehörenden Gebäuden befürwortet wird. Abschließend wurde mitgeteilt, dass sich der Stiftungsrat wahrscheinlich in seiner Sitzung im Mai mit der Konzeption beschäftigen wird.

Eine institutionelle Förderung der Gedenkstätte setzt ein tragfähiges Konzept als auch eine gesicherte Gesamtfinanzierung der Gedenkstätte voraus. Dementsprechend wird das Votum des Stiftungsrates seitens der Stadt Frankenberg/Sa.  abgewartet, um daraufhin weitere Schritte sowohl mit der Stiftung als auch mit den engagierten Personen vor Ort abzustimmen, um daraufhin das Konzept dem Stadtrat und den Bürgern mit der angedachten Umsetzung vorzustellen.

Die Stadt wird sich nach Bestätigung des Gedenkstättenkonzeptes durch den Stiftungsrat und dem Auftrag durch den Stadtrat um die Finanzierung des Baus der Gedenkstätte bemühen.

 

Pressestelle
Frankenberg/Sa.

 

Weitere Interessante Meldungen finden Sie auch in unseren anderen News Kategorien.